Green Bond Baden-Württemberg

Foto: Michael Benz on Unsplash

Click here for english information.

Baden-Württemberg hat im Frühjahr 2021 die erste Auflage des „Green Bond Baden-Württemberg“ emittiert. Mit den Erlösen werden ökologisch nachhaltige Projekte und Vorhaben refinanziert.

Drei beispielhafte Ausgabenbereiche, die über mehrere Jahre den Green Bonds zugeordnet sein werden, illustrieren die Landesaktivitäten zur Bekämpfung des Klimawandels beziehungsweise zur Anpassung an dessen Folgen:

  • Mit besonders energieeffizienten Neubauvorhaben, deren Primärenergieverbrauch mehr als 20 Prozent unter dem Standard der Energieeinsparverordnung liegt, werden bei Neubauten die zusätzlichen Klimagasemissionen im Vergleich zum konventionellen Neubau vermieden.
  • Mit der Förderung kommunaler Breitbandinvestitionen werden die Grundlagen geschaffen, um Mobilitätsverhalten zu verändern - sei es durch Home-Office oder Telemedizin.
  • Waldbauliche Maßnahmen helfen Waldbesitzerinnen und-besitzern dabei, ihre Wälder klimawandelresistent zu machen und unterstützen bei Aufforstung, was direkt zum Klimaschutz beiträgt.

Das Land leistet darüber hinaus wichtige Beiträge zu den Umweltzielen Biodiversität, beispielhaft sei der Nationalpark Schwarzwald genannt, sowie in der Kreislaufwirtschaft, beim Vermeiden von Umweltverschmutzung und beim nachhaltigen Wasser- und Abwassermanagement. Weitere Details zu den jährlich zugeordneten Ausgaben können dem jeweiligen Allokationsbericht entnommen werden.

„Wir legen seit Jahren einen Schwerpunkt auf Investitionen in Umwelt und Klimaschutz. Mit unserem Green Bond geben wir dem Kapitalmarkt die Gelegenheit, daran direkt zu partizipieren.“
Finanzministerin Edith Sitzmann

Der Green Bond schafft Transparenz über Ausgaben, die Beiträge zu den sechs Umweltzielen leisten, die von der relevanten EU-Verordnung als Bedingung ökologisch nachhaltigen Wirtschaftens definiert worden sind (die so genannte "EU-Taxonomie").

Die Regeln für die Auswahl der Projekte, sowie die resultierende Projektliste werden jährlich durch eine externe Agentur überprüft (Second Party Opinion). Eine Wirkungsberichterstattung wird in der Folge jährlich für alle laufenden Green Bonds Baden-Württemberg und die enthaltenen Maßnahmen nach einer einheitlichen Methodik veröffentlicht.

Das zu Grunde liegende Regelwerk ("Green Bond Framework") orientiert sich am EU Green Bond Standard. In deutscher Arbeitsübersetzung sowie im englischen Original ist es zu finden unter: