Ministerin Edith Sitzmann

Ministerin

Edith Sitzmann

  • Edith Sitzmann, Ministerin für Finanzen des Landes Baden-Württemberg

Über ihr Studium der Geschichte und Kunstgeschichte kam Edith Sitzmann nach Heidelberg und später nach Freiburg. Nach ihrem Magisterabschluss blieb die 1963 geborene Regensburgerin in Freiburg. Seit über 30 Jahren lebt sie dort. Beruflich war Sitzmann selbstständig als Moderatorin, Trainerin und Beraterin und unterstützte Nonprofit-Organisationen bei der Personal-, Organisations- und Teamentwicklung.
 
Edith Sitzmann ist seit 1992 als Mitglied der Grünen aktiv. Seit 2002 vertritt sie im Landtag von Baden-Württemberg den Wahlkreis Freiburg West – 2011 und 2016 per Direktmandat gewählt. Sie ist gewähltes Mitglied im Landesvorstand der Grünen Baden-Württemberg. Seit  Sitzmann im Landtag ist, konnte sie in der grünen Landtagsfraktion in zahlreichen landespolitischen Feldern Erfahrungen sammeln. Dazu gehörten auch ihre Sprecherinnenfunktionen wie etwa Aus- & Weiterbildung, Kultur und Arbeitsmarkt. Von 2004 bis 2006 war Sitzmann die finanzpolitische Sprecherin der Grünen im Landtag. Nach der Wahl 2006 wurde Sitzmann in ihrer Fraktion zur wirtschaftspolitischen Sprecherin gewählt.

Ab 2006 war Sitzmann stellvertretende Vorsitzende der Grünen im Landtag. Im Juni 2009 wurde sie in den Freiburger Gemeinderat gewählt, dem sie bis zur ihrer Wahl zur Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Landtag nach der Landtagswahl 2011 angehörte. Sie führte die Fraktion Grüne als größere Regierungsfraktion bis 2016 und leitet seither in der ersten grün-schwarzen Koalition das Finanzministerium.


Zur Mediathek

Fußleiste