Haushalt und Finanzen

Bild: ©metamorworks - stock.adobe.com

Finanzpolitik für heute und morgen

Mit einer vorausschauenden, verantwortungsvollen und nachhaltigen Finanzpolitik will die Landesregierung das Heute gestalten und gleichzeitig Gestaltungsmöglichkeiten für morgen erhalten. Zukunftsaufgaben wie die Bildung der Kinder und Jugendlichen, die Digitalisierung und der Schutz von Umwelt und Klima stehen im Zentrum. Lasten wie ein Sanierungsstau bei landeseigenen Gebäuden und Straßen wurden in den vergangenen Jahren abgebaut und für künftige Verpflichtungen wie etwa Pensionen wurde vorgesorgt.

Eine Frau und ein Mann sitzen konzentriert vor einem Bildschirm. Bild: ©SFIO CRACHO - stock.adobe.com
  • Haushalt

Der wetterfeste Haushalt

Generationengerechte Haushaltspolitik hat die Zukunft im Blick. Seit 2020 die Schuldenbremse in Kraft getreten ist, müssen neue Kredite die Ausnahme sein. In den Jahren zuvor wurde der Haushalt deshalb wetterfest gemacht, unter anderem wurden Kreditmarktschulden getilgt.

Eine Frau und ein Mann fahren Tandem. Bild: © anatoliy_gleb
  • Steuern

Steuern kommen allen zugute

Schulen, Universitäten, Straßen, Krankenhäuser - all dies sind wichtige Aufgaben der öffentlichen Hand. Und all dies muss finanziert werden. Deshalb ist der Staat auf Steuereinnahmen angewiesen. Steuern zu erheben ist daher richtig und wichtig.
 

Das Gebäude des Bundesrates / Foto: Bundesrat
  • Bund und Europa

Starke Stimme in Berlin und Brüssel

Das Finanzministerium Baden-Württemberg wirkt im Bundesrat und bei den Finanzministerkonferenzen der Länder intensiv an der Willensbildung und zentralen finanzpolitischen Entscheidungen für Bund, Länder und Kommunen mit.

 

Weitere Informationen

Bild: ©Monkey Business - stock.adobe.com
  • Öffentlicher Dienst

Öffentlicher Dienst in BW

Das Ministerium für Finanzen ist für das Tarifrecht im öffentlichen Dienst des Landes Baden-Württemberg und für wesentliche Teile des Dienstrechts zuständig.