Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite vom

Finanz-Ministerium von Baden-Württemberg.

Sie finden hier Infos in Leichter Sprache.







Finanzen ist ein anderes Wort für Geld.

Das Finanz-Ministerium verwaltet das Geld

vom Land Baden-Württemberg.




Wir erklären Ihnen auf dieser Seite


  • welche Aufgaben das Land Baden-Württemberg hat

  • welche Aufgaben das Finanz-Ministerium hat

  • wer die Leitung vom Finanz-Ministerium hat




Das Land Baden-Württemberg und seine Aufgaben



In Baden-Württemberg sollen die Menschen gut und sicher leben.

Dafür sorgen viele Einrichtungen.

Zum Beispiel:




  • die Kitas und Schulen







  • die Polizei








  • die Gerichte







Das Land muss für diese Einrichtungen bezahlen.

Und für ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.



Das Land hat noch viele andere Aufgaben.

Das Land kümmert sich zum Beispiel um


  • den Bau von Straßen


  • den Verkehr mit Bussen und Bahnen


  • den Natur-Schutz





Das Land muss diese Sachen bezahlen.

Das Land gibt viel Geld dafür aus.

Das Geld nennt man Ausgaben.


Das Geld kommt zum Teil von den Bürgern

und Bürgerinnen.

Sie zahlen Steuern .

Das Land nimmt Steuern ein.

Steuern sind also Einnahmen.



Das Finanz-Ministerium und seine Aufgaben



Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben verschiedene Aufgaben.

Auf den folgenden Seiten erklären wir einige Aufgaben:




Die Steuern

Der Haushalt

Die Immobilien

Die Landes-Beteiligungen







Haben Sie noch Fragen?

Wollen Sie mehr über das Finanz-Ministerium wissen?


Sie können eine E-Mail an das Ministerium schreiben.

Die E-Mail Adresse ist: poststelle@fm.bwl.de



© Bilder: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.; Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

© Europäisches Easy-to-read Logo: Inclusion Europe.

weitere Infos unter https://www.inclusion-europe.eu/

© Fotos: Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg



Übersetzung in Leichte Sprache:

Büro für Leichte Sprache Bonn, www.leichte-sprache-bonn.de



Prüfung:

Der Text wurde geprüft vom Büro für Leichte Sprache der

Diakonie Mark-Ruhr Teilhabe und Wohnen.