Pressemitteilung

Hochbau
  • 30.08.2018

Baufreigabe für den Ausbau des Dachgeschosses zum Pflegelabor an der Hochschule Ravensburg-Weingarten

Das Ministerium für Finanzen hat die Baufreigabe für den Ausbau des Dachge-schosses zum Pflegelabor im Gebäude A der Hochschule Ravensburg-Wein-garten erteilt. Zusammen mit dem Ausbau werden auch die übrigen Geschosse saniert. Das Land investiert in die Hochschule Ravensburg-Weingarten rund 3,8 Millionen Euro. Darin enthalten ist ein Finanzierungsbeitrag der Hochschule in Höhe von 200.000 Euro.

„Die Hochschule erhält ein Pflegelabor mit rund 360 Quadratmetern Fläche für experimentellen Unterricht. Hier sollen Studierende der Studiengänge Pflege und Soziale Arbeit ausgebildet werden. In den neuen Räumlichkeiten werden ihnen unter nahezu realen Bedingungen Kenntnisse der klinischen und häuslichen Pflege vermittelt", sagte Staatssekretärin Gisela Splett anlässlich der Baufreigabe.

„Die Pflege ist von zentraler Bedeutung für unsere Gesellschaft, wir brauchen mehr und spezifisch ausgebildete Fachkräfte. Zugleich wird das Aufgabenspektrum im Bereich Pflege immer komplexer und anspruchsvoller. Mit dem neuen Pflegelabor leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung hochqualifizierter Pflegekräfte an der Hochschule Ravensburg-Weingarten“, so Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Das Gebäude A der Hochschule Ravensburg-Weingarten steht auf dem Gelände der ehemaligen Welfenkaserne. In den 1990er-Jahren wurden die Gebäude für die Hochschule instandgesetzt und vor rund zehn Jahren energetisch saniert. Nun wird das Dachgeschoss zum Pflegelabor ausgebaut und die darunter liegenden Geschosse werden saniert. Dazu gehört auch, dass der Brandschutz verbessert wird. Ausbau und Sanierung sollen Ende des Jahres beginnen und Ende 2020 fertig gestellt sein.


Porträt

Gisela Splett

Staatssekretärin im Ministerium für Finanzen des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste