Pressemitteilung

Hochbau
  • 08.05.2018

Saniertes Unterkunftsgebäude des Bildungszentrums in Schwäbisch Gmünd an die Oberfinanzdirektion Karlsruhe übergeben

Claus Schüßler, Leiter des Amtes Schwäbisch Gmünd des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg, hat an das sogenannte Gebäude G des Bildungszentrums der Oberfinanzdirektion Karlsruhe in Schwäbisch Gmünd offiziell an die Nutzer übergeben. Das Gebäude war in den vergangenen eineinhalb Jahren für rund 3,5 Millionen Euro saniert worden.

Das Unterkunftsgebäude hat eine Nutzfläche von 1.129 Quadratmetern. Mit der denkmalgerechten Sanierung wurden bauliche und brandschutztechnische Mängel behoben, die gesamte technische Gebäudeausrüstung wurde erneuert. Zudem wurde die Gebäudehülle energetisch auf den aktuellen Stand gebracht. Im Innenbereich ist die Raumstruktur nun so angepasst, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Aus- und Fortbildungen zeitgemäß unterkommen können. Jedes der 58 Zimmer ist jetzt mit einer eigenen Nasszelle ausgestattet. 

Das Bildungszentrum der Oberfinanzdirektion Karlsruhe in Schwäbisch Gmünd hat insgesamt sieben Wohntürme. Einer davon wurde bereits von 2010 bis 2011 umfänglich saniert. Die Sanierung eines weiteren Unterkunftsgebäudes wird derzeit vorbereitet.

Weitere Informationen
Für das ehemalige Staatliche Aufbaugymnasium Schwäbisch Gmünd hatte das Land Baden-Württemberg in zwei Bauabschnitten von 1963 bis 1965 und 1969 bis 1972 auf dem am östlichen Ortsrand von Schwäbisch Gmünd gelegenen, landeseigenen Areal ein pavillonartiges Gebäudeensemble erstellt. Die Oberfinanzdirektion Karlsruhe nutzt die Liegenschaft seit 1992 als Bildungszentrum für Bedienstete der Steuerverwaltung des Landes. 

Seit Mai 2015 stellt das Gesamtensemble ein Kulturdenkmal gemäß § 2 des Denkmalschutzgesetzes Baden-Württemberg dar.

 


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste