Pressemitteilung

Vermögen und Hochbau
  • 01.12.2017

Polizeipräsidium Aalen erhält Führungs- und Lagezentrum

Das Ministerium für Finanzen hat die Baufreigabe für die Erweiterung des Polizeipräsidiums Aalen um ein Führungs- und Lagezentrum erteilt.

„Mit dem neuen Führungs- und Lagezentrum machen wir das Polizeipräsidium Aalen fit für die Zukunft. Wir schaffen die technischen Voraussetzungen für eine noch effizientere Arbeit der Polizistinnen und Polizisten“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann anlässlich der Baufreigabe.

„Die Führungs- und Lagezentren der Polizeipräsidien sind Gehirn und Herzstück bei der Steuerung der polizeilichen Lagen vor Ort. Mit dem Neubau wird das Polizeipräsidium Aalen künftig ein sehr gut ausgestattetes Führungs- und Lagezentrum haben und für die Bewältigung von polizeilichen Großlagen noch besser gerüstet“, so Innenminister Thomas Strobl.

Mit der Polizeistrukturreform des Landes Baden-Württemberg wurde Aalen zu einem von insgesamt zwölf Standorten der regionalen Polizeipräsidien. Am Standort Böhmerwaldstraße soll das Polizeipräsidium Aalen konzentriert werden. In dem zweigeschossigen Bau sind künftig Einsatz, Technik und Zentrale Dienste auf rund 1.600 Quadratmetern Nutzfläche untergebracht. Der Neubau ist über einen Steg an den Altbau angebunden.

Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2018 beginnen und im Frühjahr 2020 abgeschlossen sein. Das Land investiert rund 8,6 Millionen Euro.

Hinweis an die Redaktionen
Fotos können in unserer Mediathek mit dem entsprechenden Bildnachweis heruntergeladen und honorarfrei verwendet werden.


Porträt

Edith Sitzmann

Ministerin für Finanzen des Landes Baden-Württemberg

 

Mehr

Fußleiste