Pressemitteilung

Ausbildung
  • 18.09.2017

Staatssekretärin begrüßt 176 neue Auszubildende des mittleren Dienstes

Staatssekretärin Gisela Splett hat am Montag (18. September) in Schwäbisch Gmünd 176 neue Auszubildende des mittleren Dienstes in der Steuerverwaltung begrüßt. Mit der Vereidigung beginnt für die Anwärterinnen und Anwärter eine zweijährige Ausbildung an den Finanzämtern des Landes sowie am Bildungszentrum der Oberfinanzdirektion Karlsruhe mit den Standorten Freiburg und Schwäbisch Gmünd.

„Eine intakte Steuerverwaltung ist Grundlage dafür, dass unser Gemeinwesen funktioniert. Ohne sie wäre der Staat nicht handlungsfähig. Ich freue mich daher außerordentlich, dass sich so viele junge Menschen für eine Ausbildung in unserer Verwaltung entschieden haben und wünsche allen viel Erfolg dabei“, sagte Staatssekretärin Gisela Splett bei der Feier. 

Die demografische Entwicklung sei auch an den Finanzämtern spürbar, so Splett. Für die Auszubildenden ergeben sich daraus große Chancen: „Damit unsere Verwaltung leistungsfähig bleibt, brauchen wir gut qualifizierte und motivierte Nachwuchskräfte. Gleichzeitig hat der öffentliche Dienst gerade auch für junge Menschen viel zu bieten. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung warten exzellente Zukunftsperspektiven", so Splett.

Aktuell können alle Absolventinnen und Absolventen nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss in ein Beamtenverhältnis auf Probe übernommen werden. Ein Berufsstart im öffentlichen Dienst garantiert vielfältige Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung, eine hervorragende Vereinbarkeit von Beruf und Familie und nicht zuletzt einen sicheren Arbeitsplatz.

Bei einer weiteren Veranstaltung in Freiburg hat Finanzministerin Edith Sitzmann heute 168 weitere Auszubildende des mittleren Dienstes begrüßt. Zum Start des Ausbildungsjahres verstärken damit über 340 junge Menschen die Steuerverwaltung Baden-Württembergs.

Weitere Informationen
Im Jahr 2017 starten 344 Beamtinnen und Beamte ihre Ausbildung im mittleren Dienst der Steuerverwaltung. Damit sind derzeit rund 2000 Nachwuchskräfte in Ausbildung. Die Ausbildungszahlen wurden in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht (2011: 159 Auszubildende). Denn der Bedarf an qualifiziertem Nachwuchs ist aufgrund des demografischen Wandels stark gestiegen. Seit Juni 2017 wirbt die Steuerverwaltung mit der neuen Werbekampagne „Steuer-kann-ich auch" um Nachwuchskräfte im mittleren und gehobenen Dienst. Weitere Informationen zu Ausbildung und Bewerbung unter www.steuer-kann-ich-auch.de.

Hinweis an die Redaktionen: Fotos können in unserer Mediathek heruntergeladen und mit entsprechendem Bildnachweis honorarfrei verwendet werden. 


Porträt

Gisela Splett

Staatssekretärin im Ministerium für Finanzen des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste