Pressemitteilung

Hochbau
  • 17.11.2017

Baufreigabe für zwei Tierställe am Unteren Lindenhof in Eningen unter Achalm für die Universität Hohenheim

Das Ministerium für Finanzen hat die Baufreigabe für zwei Ställe der Universität Hohenheim in Eningen unter Achalm erteilt. Am Standort „Unterer Lindenhof“ werden ein Abferkel- und ein Geflügelstall neu gebaut.

„Die landwirtschaftlichen Betriebe der Universität Hohenheim bekommen zwei Ersatzgebäude, die den Bedarf der Universität optimal erfüllen. In den beiden Ställen bringen wir die landwirtschaftlichen Nutztiere zeitgemäß und nach neuesten Standards unter“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann.

„Die neuen Ställe sollen einen wichtigen Beitrag zur Steigerung des Tierwohls erbringen. Auf dieser Basis können die Zusammenhänge zwischen dem Wohlergehen der Tiere und einer Lebensmittelqualität auf höchstem Niveau erforscht werden“, so Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Die Agrar- und Lebenswissenschaften der Universität Hohenheim leisten mit ihrer Forschung einen wichtigen Beitrag zur globalen Ernährungssicherung und zur Gesundheit von Mensch und Tier.

Für den Abferkelstall wird ein Boxenlaufstall für Rinder aus dem Jahr 1965 abgebrochen. Für den aus zwei Hallenteilen bestehenden Geflügelstall weichen die bisherigen Ställe aus den 1970er Jahren. Der neue Stall schließt an die bestehende Infrastruktur an.

Das Land investiert in den Abferkelstall mit einer Fläche von rund 520 Quadratmetern 2,7 Millionen Euro und in den rund 1.400 Quadratmeter großen Geflügelstall 5,4 Millionen Euro.

Die Neubauten sollen 2018 fertiggestellt sein und sind Teil des Hochschulbauprogramms Perspektive 2020.


Porträt

Edith Sitzmann

Ministerin für Finanzen

 

Mehr

Finanzministerin Edith Sitzmann

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste