Media

 
Ministerin für Finanzen Baden-Württemberg, Edith Sitzmann, Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und EU-Kommissar Valdis Dombrovskis (v.l.n.r.)
Bankenaufsicht
  • 27.10.2016

Finanzministerin Sitzmann setzt sich für nationale Aufsicht über Förderbanken ein

  • Ministerin für Finanzen Baden-Württemberg, Edith Sitzmann, Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und EU-Kommissar Valdis Dombrovskis (v.l.n.r.)

    Ministerin für Finanzen Baden-Württemberg Edith Sitzmann, Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und EU-Kommissar Valdis Dombrovskis (v.l.n.r.) 
    Bild: FKPH

  • Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, EU-Kommissar Valdis Dombrovskis und die baden-württembergische Finanzministerin Edith Sitzmann (v.l.n.r.)

    Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, EU-Kommissar Valdis Dombrovskis und die baden-württembergische Finanzministerin Edith Sitzmann (v.l.n.r.) 
    Bild: FKPH


Baden-Württembergs Finanzministerin Edith Sitzmann hat sich zusammen mit Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bei der EU-Kommission dafür eingesetzt, dass die Förderbanken der Länder künftig wieder dem nationalen Aufsichtsrecht unterliegen.

Zur Pressemitteilung

Zurück zur Übersicht

Fußleiste