Hochbau

Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau erhält neues Analyselabor

Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL und Finanzstaatssekretärin Gisela Splett haben heute den Spatenstich für den Neubau des Laborgebäudes der Analytik der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg (LVWO) gemeinsam vorgenommen.

„Die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau machen wir mit dem neuen Labor zukunftsfähig. Wir investieren in neue Analyseverfahren und in das Ausbildungszentrum mit seinen ständig steigenden Schülerinnen- und Schülerzahlen“, sagte Staatssekretärin Gisela Splett. Das Herzstück des Neubaus werde die große zusammenhängende Laborfläche sein.

„Der Weinausbau und die Verarbeitung von Früchten zu vielfältigen und genussreichen Erzeugnissen erfordert eine solide Ausbildung an modernen Arbeitsplätzen. Dazu gehört auch eine zeitgemäße Analytik der Inhaltsstoffe dieser Produkte zur Sicherung der hohen Qualität sowie zur Entwicklung neuer Produkte. Die neuen Räume an der LVWO werden mehr Platz für Dokumentationstätigkeiten bieten und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Schaffung vorbildlich gestalteter Büros und Sozialräume verbessern“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL. Die Studierenden aller Ausbildungsgänge werden vom Neubau des Laborgebäudes profitieren. Die Investition diene den Meister- und Technikerklassen in Obst- und Weinbau, den Brennerinnen und Brennern sowie Brennmeisterinnen und Brennmeistern. Auch für den neu geschaffenen Bachelor-Studiengang ‚Wein-Technologie-Management‘, der im September 2019 in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Standort Heilbronn startet, sei die neue Analytik von zentraler Bedeutung. „Mit den Investitionen führen wir die LVWO in eine gute Zukunft. Für uns ist das ein klares Bekenntnis des Landes zugunsten des Wein- und Obstbaus im Land. Wir stärken damit auch die Erzeugung und Verarbeitung regionaler Produkte aus Baden-Württemberg“, betonte Minister Hauk.

Die moderne Arbeitsmethode Building Information Modeling (BIM) wurde bei der Planung des Laborneubaus von Anfang an in die Prozesse integriert. Mit BIM wird fachübergreifend ein dreidimensionales, digitales Gebäudemodell erstellt. Die Planung wird so noch koordinierter und transparenter. Auch die Kostensicherheit in der frühen Planungsphase ist eng mit dem Building Information Modeling verknüpft. Die Digitalisierungsstrategie der Landesregierung hat auch BIM im Fokus. Bei Bauvorhaben des Landes wird es künftig eine deutlich größere Rolle spielen. „Der Laborneubau ist das erste BIM-Projekt des Landes und wird Pionier sein für weitere Projekte“, so Splett.

Der Neubau mit einer Fassade aus Ziegelmauern wird in Stahlbetonskelettbauweise errichtet. Die großen zusammenhängenden Fassadenöffnungen sind als Aluminiumfenster geplant. Flachdecken aus Stahlbeton ermöglichen flexible Grundrisse und freien Installationsraum an den Decken. In das neue Gebäude investiert das Land 5,6 Millionen Euro. Der Neubau soll bis Ende 2021 fertiggestellt sein und wird von Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten geplant. Das Amt Heilbronn des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg leitet das Projekt.

Bilder finden Sie in unserer Mediathek. Für redaktionelle Zwecke stehen diese unter Angabe der Bildquelle kostenlos zur Verfügung.

Schwarzwald in Nebelschwaden / Foto: Daniel Rauber on Unsplash
  • Umwelt und Klima

Landesregierung verstärkt Klimaschutzziele

Hirsch und Greif feiern Richtfest
  • Vermögen und Bau

Richtfest für Polizeihochschule in Villingen-Schwenningen

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Haushalt

Bestnoten für die Kreditwürdigkeit des Landes

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

Neues Zentrum für Islamische Theologie entsteht

  • Staatliche Schlösser und Gärten

Auswirkungen des Klimawandels auf historische Gärten

Herr Stephan und Finanzministerin Edith Sitzmann
  • Steuern

Hans-Joachim Stephan ist neuer Oberfinanzpräsident

Staatssekretärin Gisela Splett und Herr Hörrmann neben dem Gemälde Landschaft mit Waldung
  • Schlösser und Gärten

„Landschaft mit Waldung“ nach 75 Jahren wieder da

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Steuern

Steuerschlupfloch bei Share Deals endlich schließen

Finanzministerin Edith Sitzmann (Zweite von rechts) und Frank Salaske
  • Steuern

Wechsel an der Spitze des Finanzamtes Lörrach

Besucherinnen und Besucher bei den Staatlichen Schlössern und Gärten von 2009 bis 2019 (Bild: Finanzministerium Baden-Württemberg)
  • Staatliche Schlösser und Gärten

SSG-Besuchszahlen weiter auf hohem Niveau

Ein Kran vor blauem Abendhimmel / Foto: Katherine McCormack
  • Vermögen und Hochbau

Arbeiten beginnen: Neues Laborgebäude für LTZ Augustenberg

Finanzministerin Edith Sitzmann überreicht Prof. Dr. Rainer Grießhammer das Verdienstkreuz am Bande
  • Bundesverdienstkreuz

Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Rainer Grießhammer

Foto Grundsteinlegung Finanzministerin Edith Sitzmann zweite von links
  • Grundsteinlegung

Grundstein für Justizzentrum am Holzmarkt Freiburg gelegt

Prof. Dr. Bode (rechts) und Finanzministerin Edith Sitzmann (links)
  • Bundesverdienstkreuz

Bundesverdienstkreuz für Professor Dr. Christoph Bode

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Steuern

Wechsel an der Spitze des Finanzamtes Offenburg

Ein Kran vor blauem Abendhimmel / Foto: Katherine McCormack
  • Vermögen und Hochbau

Staatsdomäne Hochburg Emmendingen wird baulich neustrukturiert

Gruppenbild mit Dr. Horrer (Dritter von rechts)
  • Vermögen und Hochbau

Wechsel an der Spitze von Vermögen und Bau in Schwäbisch Gmünd

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Besoldung und Versorgung

Bundesweit einmaliger Versorgungsrechner für Beamte gestartet

Das Verwaltungsgebäude der L-Bank am Börsenplatz in Stuttgart / Foto: L-Bank
  • Landeskreditbank

Wechsel an der Spitze der L-Bank

Abbildung vom Schloss Favorite in Ludwigsburg
  • Schlösser und Gärten

Schloss Favorite in Ludwigsburg fertig saniert

Visualisierung des M3 an der Uniklinik Tübingen / Foto: Heinle Wischer und Partner Freie Architekten
  • Hochbau

Arbeiten am neuen Institut auf dem Tübinger Schnarrenberg beginnen

Innenraum der Grabkapelle auf dem Württemberg
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Adventssingen in der Grabkapelle auf dem Württemberg

Restaurierter Altar in der Schlosskapelle Heidelberg
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Schlossaltar in Heidelberg restauriert

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Haushalt

Kreditwürdigkeit des Landes bestens bewertet

Das Gebäude des Bundesrats / Foto: Bundesrat
  • Banken

Gemeinsam die Bankenregulierung verbessern