Vermögen und Hochbau

Wechsel an der Spitze des Staatlichen Hochbauamts Freiburg

Porträtfoto Kerstin Frisch

Kerstin Frisch ist die neue Leiterin des Staatlichen Hochbauamts Freiburg. Sie folgt auf Gabriele Gruninger, die fast elf Jahre an der Spitze des Hochbauamts stand und nun in den Ruhestand getreten ist. Die Veranstaltung zum offiziellen Wechsel wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Finanzministerin Edith Sitzmann wies auf die Bedeutung des Staatlichen Hochbauamts Freiburg hin, das für Bundesbauprojekte in Freiburg und in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen, Ortenau, Lörrach,

Schwarzwald-Baar-Kreis, Konstanz, Waldshut, Tuttlingen und Rottweil zuständig ist. Schwerpunkte des Hochbauamts Freiburg würden in den kommenden Jahren auf Gebäuden im Ausland für das Auswärtige Amt, Sanierungen und Neubauten an Bundeswehrstandorten und auf dem Wohnungsbau für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben liegen. „Kerstin Frisch hat dabei die Wirtschaftlichkeit fest im Blick, zu der eine verbesserte Steuerung der Baunebenkosten, ein verstärktes Projektmanagement und optimierte interne Abläufe gehören“, so die Finanzministerin. 

Das ursprünglich durch Projekte mit militärischen Gebäuden geprägte Amt erfüllt gegenwärtig militärische wie zivile Bauaufgaben gleichermaßen. Als zusätzliches Standbein hat sich seit 2014 der Bau im Ausland entwickelt. Im Landesbetrieb Bundesbau Baden-Württemberg kümmert sich schwerpunktmäßig das Hochbauamt Freiburg um den Bau ziviler und militärischer Gebäude im Ausland. Ein weiterer Fokus zeichnet sich seit rund zwei Jahren im Wohnungsbau für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ab.

Von ursprünglich 91 Beschäftigten im Jahr 2009 ist das Amt innerhalb von zehn Jahren auf 121 Beschäftigte gewachsen. Die Kosten trägt der Bund.

Sitzmann dankte Gabriele Gruninger für ihr langjähriges Engagement. „Mit Ihnen geht eine wichtige Persönlichkeit in Pension“, sagte sie. Im Laufe ihres Arbeitslebens beim Staatlichen Hochbauamt Mannheim, beim Universitätsbauamt Freiburg, bei der Oberfinanzdirektion (OFD) und zuletzt als Leiterin des Hochbauamts Freiburg habe sie Tag für Tag hervorragende Arbeit geleistet, wie die Finanzministerin betonte.

In Zukunft trägt Kerstin Frisch die Verantwortung. Die Architektin bringe eine breite Erfahrung aus verschiedenen Aufgaben innerhalb der Bundesbauverwaltung mit, so Sitzmann. So habe sie berufliche Stationen beim Hochbauamt ebenso absolviert wie beim Finanzministerium und der Betriebsleitung Bundesbau: „Kerstin Frisch hat sich immer wieder auf neue Aufgaben und Umgebungen eingestellt. Sie bringt beste Voraussetzungen mit, das Staatliche Hochbauamt Freiburg mit Erfolg zu leiten.“

Die Finanzministerin wünschte Kerstin Frisch für ihre Aufgabe alles Gute.

Weitere Informationen

Kerstin Frisch wurde in Xanten, Nordrhein-Westfalen, geboren. Sie studierte Architektur an der RWTH Aachen. Zunächst arbeitete sie als Architektin in einem Aachener Architekturbüro, bevor sie in die Bauverwaltung des Landes eintrat. Nach verschiedenen Stationen bei der Betriebsleitung des Bundesbaus und beim Hochbauamt Freiburg wurde die Regierungsbaumeisterin nun Leiterin des Staatlichen Hochbauamts Freiburg.

Gabriele Gruninger wurde in Wiesloch geboren und studierte in Karlsruhe Architektur. Sie arbeitete zunächst bei verschiedenen Architekturbüros, ehe sie in die Bauverwaltung eintrat. Vom Staatlichen Hochbauamt Mannheim führte sie ihr Berufsweg über die Direction Départementale de l´Equipement du Bas-Rhin (DDE) in Straßburg zum Universitätsbauamt Freiburg und zur Oberfinanzdirektion, bevor sie 2009 die Leitung des Staatlichen Hochbauamts Freiburg übernahm.

Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg
  • Steuern

Steuerschätzung für Baden-Württemberg geht von Rückgang der Steuereinnahmen um 3,3 Milliarden Euro im Jahr 2020 aus

Gastronomieeröffnung Grabkapelle
  • Vermögen und Hochbau

Gastronomie an der Grabkapelle auf dem Württemberg eingerichtet

Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes 16 der Hochschule Reutlingen mit Blick auf den Georgenberg im Hintergrund.
  • Vermögen und Bau

Noch mehr klimafreundlicher Photovoltaik-Strom für die Hochschule Reutlingen

  • Beteiligungsfonds

Landesregierung bringt baden-württembergischen Beteiligungsfonds für den Mittelstand auf den Weg

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Landesgartenschau

Mehrkosten für Verschiebung der Landesgartenschau in Überlingen

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

Staatlicher Hochbau stellt Betrieb auch während der Corona-Pandemie sicher

Visualisierung des neuen Unterkunftsgebäudes für das Bildungszentrum der Steuerverwaltung in Freiburg (Bild: mbpk Architekten und Stadtplaner GmbH, Freiburg)
  • Vermögen und Hochbau

Die Arbeiten am Fundament für das neue Unterkunftsgebäude für das Bildungszentrum der Steuerverwaltung in Freiburg haben begonnen

  • Kultureinrichtungen öffnen

Staatliche Schlösser und Gärten, Wilhelma und Blühendes Barock öffnen in Stufen

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Finanzielle Hilfen

Landesinstrumente gegen Corona-Pandemie und ihre Folge summieren sich mittlerweile auf bis zu neun Milliarden Euro

  • Corona-Hilfen

Vorschuss auf Steuerrückerstattungen

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Steuern

Mathias Brecht ist neuer Vorsteher des Finanzamtes Bruchsal

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

Neubau der Hochschule Esslingen auf dem Campus Neue Weststadt kann kommen

  • Steuern

Hilfe für Helfende: Steuererleichterungen für gemeinnützige Einrichtungen in der Corona-Krise

Hirsch und Greif schneiden an einem Kabel
  • Hochbau

Die Außenbeleuchtung der Universität Heidelberg wird modernisiert

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Steuern

Zulagen für Beschäftige sind bis 1500 Euro während der Corona-Pandemie steuerfrei

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Steuern

Land- und Forstwirtschaft kann teils mit Steuererstattungen aus der Einkommensteuer rechnen

Leere Kindertagesstätte
  • Hilfsnetz

Land und Kommunale Landesverbände schaffen Hilfsnetz für Familien in der Corona-Krise

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Steuern

Weitere steuerliche Erleichterungen für vom Corona-Virus betroffene Unternehmen

hanohiki / stock.adobe.com
  • Finanzielle Hilfe

Land wird bei finanziellen Problemen Mieten ab sofort stunden

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Steuern

Corona: steuerliche Maßnahmen sollen betroffenen Unternehmen helfen

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Coronakrise

Landesregierung kündigt Rettungsschirm für Unternehmen in der Coronakrise an

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

Arbeiten für Neubau des IMSE der Universität Heidelberg starten

Staatssekretärin Gisela Splett mit Herrn Raimund Wagner
  • Steuern

Raimund Wagner leitet das Finanzamt Rastatt

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Steuern

Steuergerechtigkeit im Onlinehandel