Beteiligungen

10-Euro-Münze „Auf dem Wasser“ angeprägt

Gisela Splett mit neuer Münze

In der Münzstätte Karlsruhe der Staatlichen Münze Baden-Württemberg ist die dritte 10-Euro-Münze aus der Serie „Luft bewegt“ angeprägt worden. Die Münze „Auf dem Wasser“ besteht aus einem transparenten Polymerring, einem silbernen Kern und einem blauen Außenring.

„Mit dem Surfsport als Motiv zeigt die Münze eine besonders dynamische Sportart, die nur mit Wind betrieben wird. Die Verbindung aus transparentem Innenring und blauem Außenring symbolisiert das Wasser sehr passend“, sagte Finanzstaatssekretärin Gisela Splett über die Münze. Im Fokus der Serie „Luft bewegt“ stehen dynamische Trendsportarten, bei denen die Fortbewegung ausschließlich durch Luft und Wind erfolgt. Das Windsurfen ist aus dem Wellenreiten und dem Segeln entstanden. „Die Kraft des Windes erspart mühsames Paddeln gegen die Wellen. Wer schlau ist, nutzt die Energie der Natur“, sagte Splett. 

Für die Münzproduktion werden zunächst Außenring, Innenteil und Polymerring in einer Hightech-Anlage automatisch zusammensetzt. Im Prägesaal wird dann der letzte Produktionsschritt vorgenommen. „Beim Prägen für die Sammlerqualität Spiegelglanz presst die Maschine die Motive drei Mal mit rund 90 Tonnen auf den Rohling. Das bringt perfekten Glanz. Die Münzen müssen in unserer Manufaktur makellos werden“, berichtete Münzleiter Benjamin Hechler.

Der Entwurf der Bildseite stammt von dem Künstler Daniel Engelberg aus München. Beim Motiv des modernen Windsurfens sind laut Jury-Entscheidung die Segel der Sportgruppe mit dem Wellengang verwoben. Die Gewichtung von rechts nach links betone die Geschwindigkeit auf dem Wasser. Die Wertseite, die bei allen Münzen der Serie identisch ist, wurde von dem Künstler Andre Witting aus Berlin gestaltet. Von den Münzen werden in Karlsruhe und Stuttgart je 50.000 Stück in der Sammlerqualität Spiegelglanz geprägt, 300.000 Stück entstehen in der Prägequalität Stempelglanz. In den fünf Münzstätten Deutschland entstehen insgesamt 1,75 Millionen Münzen.

Weitere Informationen

Die 10-Euro-Sammlermünze „Auf dem Wasser“ besteht aus einem Kupfer-Nickel-Kern, einem blauen, mit Niob veredelten Kupfer-Nickel-Ring sowie einem zwischen den beiden Metallkomponenten eingefügten lichtdurchlässigen Polymerring. Sie hat eine Masse von 9,8 Gramm, einen Durchmesser von 28,75 Millimeter und wird in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt.

Das Motiv „Auf dem Wasser“ ist das letzte der dreiteiligen Serie „Luft bewegt“ mit Polymertechnologie, die Münze soll im März 2021 ausgegeben werden. An der Entwicklung der preisgekrönten Polymer-Technologie hatte Baden-Württemberg einen großen Anteil. Die Herstellung der Münzrohlinge mit Polymerring obliegt ausschließlich den Münzstätten in Baden-Württemberg und Bayern. Geprägt wird die Münze an allen fünf Münzprägestandorten in Deutschland.

Bei den Staatlichen Münzen Baden-Württemberg werden etwa 40 Prozent der deutschen Umlauf- und Sammlermünzen hergestellt. Münzprägestätten befinden sich in Stuttgart und Karlsruhe. Derzeit sind im Landesbetrieb rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Foto-Download

10-Euro-Münze „Auf dem Wasser“ mit Polymerring vervollständigt Serie „Luft bewegt“
Bild: Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg

Das Bild steht für redaktionelle Zwecke und unter Angabe der Bildquelle kostenlos zur Verfügung.

v.l.n.r.: Umweltminister Franz Untersteller, LUBW-Präsidentin Eva Bell und Finanzstaatsekretärin Gisela Splett beim Spatenstich
  • Vermögen und Hochbau

Spatenstich für die Erweiterung der LUBW in Karlsruhe

Amt Heilbronn des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg
  • Vermögen und Hochbau

Frank Berkenhoff leitet Amt Heilbronn des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Visualisierung des Nationalparkhauses Forbach-Herrenwies
  • Vermögen und Hochbau

Umbau des Nationalparkhauses in Forbach-Herrenwies startet im Frühjahr 2021

  • Steuern

Ulrich Kremer übernimmt die Leitung des Finanzamtes Öhringen

Ein Fernglas. Bild: ©maria_savenko - stock.adobe.com
  • Steuerschätzung

Steuereinnahmen stabilisieren sich, Unsicherheit bleibt

Neubau der Apotheke des Universitätsklinikums Heidelberg.
  • Vermögen und Hochbau

Erweiterung der Apotheke des Universitätsklinikums Heidelberg beginnt

Finanzamt Stuttgart-Körperschaften
  • Steuern

Vorsteherwechsel beim Finanzamt Stuttgart-Körperschaften

Visualisierung Gebäude D der Hochschule Heilbronn am Campus Sontheim
  • Vermögen und Hochbau

Generalsanierung des Gebäudes D der Hochschule Heilbronn

Kavaliershäuser der Hochschule für Musik Karlsruhe
  • Vermögen und Hochbau

Kavaliershäuser der Hochschule für Musik Karlsruhe übergeben

Gebäudeillustration des Erweiterungsbaus am Amtsgericht Tuttlingen
  • Vermögen und Bau

Amtsgericht Tuttlingen erhält Erweiterungsbau

Rohbau IMSE
  • Vermögen und Hochbau

Rohbau des Institute for Molecular Systems Engineering (IMSE) fertig

Der Forschungsneubau des Zentrums innovativer Materialien und Technologien für effiziente elektrische Energiewandler-Maschinen und des Zentrums Technik für Nachhaltigkeit an der Hochschule Aalen
  • Vermögen und Hochbau

Forschungszentren an der Hochschule Aalen sind fertig

  • Infektionsschutz

Landeseigene Monumente schließen

Finanzamt Calw
  • Steuern

Lothar Mattes ist neuer Vorsteher beim Finanzamt Calw

Hirsch und Greif tauchen Pinsel in einen Farbeimer
  • Vermögen und Hochbau

Neuer Nutzerservice zur schnellen Abwicklung von Reparaturen in Gebäuden

Hirsch und Greif mit Bohrer und Schwingschleifer
  • Liegenschaften

Energetische Fenstersanierung im Neuen Schloss

  • Staatliche Schlösser und Gärten

Maßnahmen zum Infektionsschutz

HNO- und Augenklinik am Universitätsklinikum Freiburg
  • Vermögen und Hochbau

Sanierung der HNO- und Augenklinik am Universitätsklinikum Freiburg

Luftbild Polizeipräsidium Einsatz Göppingen
  • Vermögen und Hochbau

Polizeipräsidium Einsatz in Göppingen wird saniert

Außenansicht des Finanzamts Heilbronn / Foto: Oberfinanzdirektion Karlsruhe
  • Steuern

Katja Konnerth leitet das Finanzamt Heilbronn

Neubau des Lern- und Anwendungszentrums am Karlsruher Institut für Technologie.
  • Vermögen und Hochbau

Arbeiten für den Neubau des Lern- und Anwendungszentrums am KIT in Karlsruhe beginnen

Das künftige Nationalparkzentrum am Ruhestein
  • Nationalpark

Nationalparkzentrum am Ruhestein feierlich übergeben

  • Steuern

Landesgrundsteuer ins Parlament eingebracht

Neubau der Hochschule Esslingen auf dem Campus Neue Weststadt
  • Vermögen und Hochbau

Erste Bauarbeiten für den Neubau der Hochschule Esslingen starten