Pressemitteilung

Hochbau
  • 03.04.2017

Baufreigabe für European Institute for Neuromorphic Computing (EINC) der Uni Heidelberg erteilt

Das Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg hat die Baufreigabe für den Forschungsneubau für das künftige European Institute for Neuromorphic Computing (EINC) im Rahmen des „Human Brain Project (HBP)“ an der Universität Heidelberg erteilt.

„Wie funktionieren neuronale Prozesse im Gehirn – diese Frage soll in dem Gebäude mit neuen Methoden der Informationsverarbeitung beantwortet werden“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer. „Ich freue mich, dass mit dem Human Brain Project hier in Heidelberg ein Teil des Flaggschiffprojekts der EU verwirklicht wird.“

„Mit dem neuen Forschungsbau für das EINC werden wir optimale Bedingungen schaffen, damit sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Heidelberg an dem internationalen Human Brain Project beteiligen können“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann. „Hier können sie künftig an neuartigen Computersystemen forschen.“

Mit den sechs vorgesehenen Technologieplattformen des Human Brain Project wollen 116 europäische Partnerorganisationen über einen Zeitraum von zehn Jahren ein neues Verständnis des Gehirns erlangen, neuartige Behandlungsmöglichkeiten für Hirnkrankheiten erforschen und neue biologisch inspirierte Computertechnologien entwickeln.

Die Gesamtbaukosten für den Forschungsneubau einschließlich der Erstausstattung betragen 18 Millionen Euro. 9 Millionen Euro stellt der Europäische Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union (EFRE) und 2 Millionen Euro das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zur Verfügung. Weitere Mittel kommen von der Universität Heidelberg und aus Spenden. „Mit dieser finanziellen Unterstützung wird unser großes Engagement zugunsten der europäischen Spitzenforschung und der Stärkung des Wissenschaftsstandorts Baden-Württemberg deutlich“, betonte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer außerdem.

Weitere Informationen

FET-Flaggschiff-Projekte (Future and Emerging Technologies) sind große, von der Wissenschaft angeregte Forschungstätigkeiten. Sie befassen sich mit wissenschaftlich-technologischen Herausforderungen, die internationale Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Disziplinen, Gemeinschaften und Programmen erfordert. Mit den FET-Flaggschiff-Projekten soll die Durchführung langfristiger und zielgerichteter Forschungsinitiativen ermöglicht werden. Weiterführende Informationen gibt es unter www.humanbrainproject.eu.


Das im Jahr 2013 gestartete Human Brain Project ist eines von zwei FET-Flaggschiff-Projekten der Europäischen Kommission für zukunftsweisende Technologien. Die sechs Technologieplattformen bilden die Grundlage für Kooperationen zwischen Informatik, Klinikforschung und Ingenieurwesen. Das neuromorphe Rechnen hat eine zentrale Funktion bei der technischen Nachahmung von Lern- und Entwicklungsprozessen.