Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Gerd Nostadt

Bild: Achim Fleischmann

Finanzministerin Edith Sitzmann hat heute Gerd Nostadt das Bundesverdienstkreuz überreicht. Mit der Übergabe wird sein vielfältiges und langjähriges bürgerschaftliches Engagement geehrt.

„Gerd Nostadt packt an, übernimmt Verantwortung und bringt sich in die Gesellschaft ein“, sagte Sitzmann in Freiburg. Das zeige seine Arbeit bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ebenso wie sein Einsatz im Ortsverein Günterstal. Zudem ist seine ehrenamtliche Arbeit für die Förderung der Städtepartnerschaften von Freiburg, den Förderverein der Musikschule und als Elternbeirat zu nennen.

Gerd Nostadt engagiert sich seit über fünf Jahrzehnten bei der DLRG, wo er sich auf Orts- als auch auf der Bezirks- und Landesverbandsebene einsetzte. Auf diesen unterschiedlichen Ebenen war er über viele Jahre in verschiedenen Führungspositionen tätig. Neben der umfangreichen Verbandsarbeit ist der Ordensempfänger auch durchgängig an der Vereinsbasis aktiv und hat seine stetig wachsenden Erfahrungen als Schwimmpädagoge weitergegeben. Gerd Nostadt hat sich besonders dafür eingesetzt, erwachsenen Migrantinnen und Migranten das Schwimmen beizubringen, da viele nicht schwimmen können. Als Botschafter für das Schwimmen ist sein Anliegen heute aktueller denn je, denn Studien zufolge kann fast die Hälfte der Grundschülerinnen und Grundschüler nicht sicher schwimmen.

Darüber hinaus ist Gerd Nostadt seit über 35 Jahren aktives Mitglied im Ortsverein Freiburg-Günterstal. Damit war und ist er Sprachrohr für die rund 2000 Menschen, die in Freiburgs südlichstem Stadtteil leben. Ortsbild, Erhalt der Grünflächen, Veranstaltungen und den Kontakt mit der Stadtverwaltung hat er durch seine Vereinsarbeit und sein geduldiges und kompromissbereites Wesen geprägt. Dabei behielt er in der Sache immer die Ziele hartnäckig im Blick. „Leidenschaft und Ausdauer prägen das außergewöhnliche Engagement von Gerd Nostadt“, sagte Sitzmann. „Bringen Sie das bitte noch möglichst lange in unser Gemeinwesen ein.“

Zudem engagierte Nostadt sich für die Förderung der Städtepartnerschaften und den Förderverein der Musikschule, deren hauptamtlicher Verwaltungsleiter er viele Jahre war. Der Verein unterstützt mit Leihmusikinstrumenten die Schülerinnen und Schüler und erleichtert den Einstieg, um ein Instrument zu lernen.

 

Blühende Wiesen auf dem Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT): Mit neuen Schildern wird auf das ökologische Pflegekonzept hingewiesen. Staatssekretärin Gisela Splett und Peter Zöllner, beim Amt Karlsruhe von Vermögen und Bau Baden-Württemberg unter anderem für das Grünflächenmanagement zuständig, machten sich vor Ort ein Bild davon, wie es grünt, blüht, flattert und summt.
  • Naturschutz

110.000 Quadratmeter blühende Wiesen für mehr Artenvielfalt

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Finanzhilfen

Liquiditätshilfe für die Kommunen: Land setzt erhöhte Zuweisungen fort

Wächterhaus der Großherzoglichen Grabkapelle in Karlsruhe
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Besuchszentrum im sanierten Wächterhaus eröffnet

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

300. Jahrestag der Grundsteinlegung von Schloss Mannheim

Finanzministerin Edith Sitzmann und Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin vor der Asiatischen Huftieranlage.
  • Wilhelma

Asiatische Huftieranlage in der Wilhelma ist fertig gestellt

rote Blüten
  • Vermögen und Bau

Bio-Zertifizierung der Schlossgärtnerei im Schlossgarten Karlsruhe

  • Personalangelegenheit

Staatliche Münzen Baden-Württemberg unter neuer Leitung

John Cranko Schule, Ansicht von der Werastraße
  • Vermögen und Hochbau

Neubau der John Cranko Schule in Stuttgart ist fertig gestellt

  • Haushalt

Land beteiligt sich am kommunalen Solidarpakt 2020 des Bundes

PV-Anlage Hochschule Albstadt-Sigmaringen
  • Vermögen und Hochbau

Klimafreundlicher Photovoltaik-Strom für die Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Schafe auf der Weide
  • Neuverpachtung

Staatsdomäne Schafhof hat neuen Pächter

Gläserner Saal
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Feierliche Übergabe des Gläsernen Saalbaus im Schloss Heidelberg

Monumente der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Staatliche Schlösser und Gärten mit „German Brand Award“ ausgezeichnet

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Steuern

Antrag aus Baden-Württemberg erfolgreich: Finanzausschuss des Bundesrats fordert Anhebung der Abschreibungsgrenzen für Unternehmen

  • Steuern

Baden-Württemberg fordert im Finanzausschuss des Bundesrates Anhebung der Abschreibungsgrenzen für Unternehmen

  • Steuern

Anne Thörner ist neue Vorsteherin des Finanzamtes Emmendingen

  • Beteiligungen

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Staatsbäder in Baden-Württemberg

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Finanzhilfen

Land zahlt Kommunen zusätzlich 517 Millionen Euro als Liquiditätshilfe

Hirsch und Greif mit Bohrer und Schwingschleifer
  • Vermögen und Hochbau

Sechster Bauabschnitt für die Sanierung der CRONA-Kliniken am Universitätsklinikum Tübingen beginnt

Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg
  • Steuern

Steuerschätzung für Baden-Württemberg geht von Rückgang der Steuereinnahmen um 3,3 Milliarden Euro im Jahr 2020 aus

Gastronomieeröffnung Grabkapelle
  • Vermögen und Hochbau

Gastronomie an der Grabkapelle auf dem Württemberg eingerichtet

Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes 16 der Hochschule Reutlingen mit Blick auf den Georgenberg im Hintergrund.
  • Vermögen und Bau

Noch mehr klimafreundlicher Photovoltaik-Strom für die Hochschule Reutlingen

  • Beteiligungsfonds

Landesregierung bringt baden-württembergischen Beteiligungsfonds für den Mittelstand auf den Weg

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Landesgartenschau

Mehrkosten für Verschiebung der Landesgartenschau in Überlingen

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

Staatlicher Hochbau stellt Betrieb auch während der Corona-Pandemie sicher