Auszeichnung

Finanzstaatssekretärin Gisela Splett ehrt Dankwart von Loeper mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande

Für seinen Einsatz für Geflüchtete hat Dankwart von Loeper das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Finanzstaatssekretärin Gisela Splett überreichte von Loeper die Auszeichnung in Karlsruhe.

„Ich freue mich, diese Auszeichnung Herrn von Loeper überreichen zu dürfen. Er engagiert sich seit nahezu 30 Jahren beispielhaft ehrenamtlich für geflüchtete Menschen“, betonte die Staatssekretärin. „Von Loeper war Ideengeber und Mitbegründer einer Vielzahl von Vereinen und Organisationsformen. Er hat selbst Hand angelegt und sich um die Schicksale von Menschen in Not gekümmert.“

Im Herbst 1988 begann von Loeper sein Engagement beim Freundeskreis Asyl Karlsruhe. Als 1991 das Diakonische Werk die Verfahrens- und Sozialberatung einstellte, ergriff er die Initiative für die bürgerschaftliche Flüchtlingshilfe. Zusammen mit seiner Frau Angelika von Loeper erarbeitete er eine Basisinformation in verschiedenen Sprachen zu den Rechten und Pflichten von geflüchteten Menschen im Asylverfahren. Von Loeper ist Mitgründer des Menschenrechtszentrums Karlsruhe e.V. und hier bis heute im Vorstand tätig. Eine wichtige Einrichtung, die von Loeper im Jahre 2002 mitgegründet hat, ist die Vermittlungsstelle Medinetz – eine kostenlose Anlaufstelle für Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigung, die medizinische Hilfe benötigen.

Von Loeper war 2014 an der Entstehung der „Flüchtlingshilfe Karlsruhe“ maßgeblich beteiligt und ist im Sprecherrat bis heute Mitglied. Bei Amnesty International Karlsruhe ist der Geehrte seit 2012 als ehrenamtlicher Asylberater aktiv. Zudem engagiert sich von Loeper im „Flüchtlingsrat Baden-Württemberg“ in der Flüchtlingspolitik und Öffentlichkeitsarbeit. Der Geehrte gehört weiter dem Kuratorium „Karlsruher Integrationspreis“ an. Zusammen mit dem Internationalen Begegnungszentrum Karlsruhe schreibt das Kuratorium den Karlsruher Integrationspreis aus. 2005 zählte von Loeper zu den Mitbegründern der Mir Mohammedi Stiftung Karlsruhe, in deren Vorstand er ebenfalls bis heute tätig ist. Zweck der Stiftung ist die Unterstützung von Einrichtungen und Projekten, die sich der Völkerverständigung, der Integration von Menschen ausländischer Herkunft in unsere Gesellschaft und der Verwirklichung der Menschenrechte widmen. Von Loeper wirkte außerdem bei der Initiative „Erinnerung aufpolieren“ mit. Hier führen Privatpersonen Putzaktionen an den Stolpersteinen durch, den Erinnerungssteinen an die Opfer von politischer und rassistischer Verfolgung im Nationalsozialismus.

Die Staatssekretärin dankte dem Geehrten für dessen außergewöhnliches Engagement: „Dankwart von Loeper hat einen großen Beitrag dafür geleistet, dass unsere Gesellschaft humaner und solidarischer wird.“

Weitere Informationen
Informationen zum Bundesverdienstkreuz

Hinweis an die Redaktionen

Fotos der Verleihung können in unserer Mediathek heruntergeladen und mit dem entsprechenden Bildnachweis honorarfrei verwendet werden.

Photovoltaikanlage auf dem Dach des Unterkunftsgebäudes E des Bildungszentrums der Oberfinanzdirektion Karlsruhe in Schwäbisch Gmünd. (Bild: Peter Werner / Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Schwäbisch Gmünd)
  • Vermögen und Hochbau

Photovoltaik für das Bildungszentrum der Oberfinanzdirektion in Schwäbisch Gmünd

Luftaufnahme vom Rohbau des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin / Foto: Universitätsklinikum Freiburg
  • Vermögen und Hochbau

Richtfest für neue Kinder- und Jugendklinik

  • Haushalt

Kabinett beschließt Entwurf eines zweiten Nachtrags zum Landeshaushalt 2020/21

Das Gebäude des Bundesrats / Foto: Bundesrat
  • Bundesrat

Vier Länder fordern gesetzliche Sonderregelung zur Verjährung bei Cum-Ex-Geschäften

Das Gebäude des Bundesrats / Foto: Bundesrat
  • Steuern

Baden-Württemberg setzt sich im Bundesrate für Reform der Einkommensteuer ein

  • Beteiligungsfond

Beteiligungsfondsgesetz: Landesregierung beschließt Einbringung in den Landtag

Stadtansicht mit John Cranko Schule
  • Vermögen und Hochbau

Übergabe der John Cranko Schule wird per Live-Stream übertragen

  • Statistisches Landesamt

Präsidentin des Statistischen Landesamts geht in den Ruhestand

  • Nachhaltigkeit

Stellungnahme: Nachhaltige Anlage des Pensionsvermögens

Bildmontage: 100-Euro-Scheine liegen über einem dichten Wald / Bild: sergeykloptov / stock.adobe.com
  • Finanzmarkt

Anleihen für ökologisch nachhaltige Projekte

Das Gebäude des Bundesrats / Foto: Bundesrat
  • Haushalt

Nachhaltigkeit soll zum Haushaltsgrundsatz werden

Ein Parkplatz für Menschen mit Behinderung / Foto: absolutvision / unsplash.com
  • Personal

Möglichkeit der Altersteilzeit für schwerbehinderte Angestellte verlängert

Ein Fernglas. Bild: ©maria_savenko - stock.adobe.com
  • Steuern

Steuerschätzung: Rückgang der Einnahmen um 4,4 Milliarden Euro

Residenzschloss Ludwigburg von oben
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Finanzministerin besucht Residenzschloss und Schloss Favorite in Ludwigsburg

Im Bild v.l.n.r.: Klaus Burger MdL und  Gisela Splett, Staatssekretärin Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg / Foto: Andreas Weise/factum
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Mit dem Fahrrad auf den Spuren der Kelten

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Steuern

Bundesrat: Verdopplung der Behinderten-Pauschbeträge

  • Steuern

Dr. Michael Häuser leitet das Finanzamt Mosbach

Frau Splett (Mitte) bei der Landespressekonferenz
  • Vermögen und Hochbau

Geschäftsbericht der Staatlichen Vermögens- und Hochbauverwaltung für das Jahr 2019 vorgestellt

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

Planungen für den Ersatzneubau Chirurgie am Universitätsklinikum Freiburg beginnen

Archivbild: Finanzstaatssekretärin Gisela Splett in der neuen Wärmeversorgungszentrale für das Polizeipräsidium Einsatz in Bruchsal. (Bild: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe)
  • Vermögen und Hochbau

Energetische Sanierung von Landesgebäuden kommt voran

v.l.n.r.: Rektor der Hochschule Offenburg Prof. Dr. Winfried Lieber, Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, Finanzstaatssekretärin Gisela Splett und Karl-Heinz Bühler, Leiter Vermögen und Bau Amt Freiburg, bei der Übergabe des RIZ Offenburg.
  • Vermögen und Hochbau

Übergabe des Regionalen Innovationszentrums Energie (RIZ) der Hochschule Offenburg

  • Steuern

Gemeinsame Stellungnahme von Finanzministerium und Städtetag Baden-Württemberg zum geplanten Grundsteuermodell für Baden-Württemberg

Gebäude
  • Vermögen und Hochbau

Multidimensionale Trauma-Wissenschaften erhalten neues Forschungsgebäude

Zwei Menschen sitzen vor einem Computer
  • Haushalt

Note AA+ für die Kreditwürdigkeit des Landes

Kurhaus Baden-Baden
  • Beteiligungen

Land unterstützt Baden-Baden weiter bei Kultur und Kunst