Steuern

Raimund Wagner leitet das Finanzamt Rastatt

Staatssekretärin Gisela Splett mit Herrn Raimund Wagner

Finanzstaatssekretärin Gisela Splett hat Raimund Wagner als Vorsteher des Finanzamts Rastatt offiziell ins Amt eingeführt.

„Raimund Wagner bringt nach 19 Jahren im Dienst der Steuerverwaltung des Landes große Erfahrung mit“, sagte die Staatssekretärin. „Er ist bestens vorbereitet, um das Finanzamt Rastatt erfolgreich zu führen.“ Splett dankte dem Vorgänger Michael Thornton für seine Arbeit und sein Engagement in mehr als 32 Jahren in der Steuerverwaltung sowie drei Jahren in der Bauverwaltung des Landes.

Wagner leitet nun ein Finanzamt mit rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Diese bearbeiten jährlich mehr als 36.000 Einkommensteuerfälle. Hinzu kommen rund 25.000 Fälle von Arbeitnehmerinnen und Arbeiternehmern. Mehr als 11.000 Unternehmerinnen und Unternehmer werden zur Umsatzsteuer und etwa 5.500 zur Gewerbesteuer veranlagt. Das Finanzamt Rastatt leistet zudem einen wichtigen Beitrag, um qualifizierten Nachwuchs zu gewinnen. Derzeit werden 27 Anwärterinnen und Anwärter des gehobenen und mittleren Dienstes ausgebildet. „Das Finanzamt Rastatt tut viel dafür, um qualifizierten Nachwuchs für unsere Steuerverwaltung zu gewinnen“, lobte die Staatssekretärin.

Weitere Informationen:

Raimund Wagner

Herr Regierungsdirektor Raimund Wagner wurde in Großsanktnikolaus im Banat geboren und studierte Rechtswissenschaften an der Universität Konstanz. Im Februar 2001 trat Wagner beim Finanzamt Karlsruhe-Stadt in den Dienst der Steuerverwaltung des Landes Baden-Württemberg ein. Es folgten Abordnungen zur Oberfinanzdirektion Karlsruhe sowie an die Finanzämter Baden-Baden und Bühl. In Bühl war Wagner auch ständiger Vertreter des Vorstehers. Im März 2006 wechselte er zur Oberfinanzdirektion Karlsruhe, wo er im Mai 2013 zum Referenten für Verwaltungsmodernisierung, Sonderaufgaben, Kommunikation und Qualitätsmanagement ernannt wurde. Ab November 2017 war Wagner außerdem für das Leuchtturmprojekt „Zentraler Bürgerservice“ zuständig. Seit November 2019 leitet er das Finanzamt Rastatt.

Michael Thornton

Herr Leitender Regierungsdirektor Michael Thornton wurde in Mannheim geboren und studierte an der Universität Freiburg Rechtswissenschaften. Im Dezember 1983 trat Thornton beim Finanzamt Rastatt in den Dienst der Steuerverwaltung des Landes ein. Thornton war ab 1986 Sachgebietsleiter für Veranlagungssteuern und die Rechtsbehelfsstelle beim Finanzamt Karlsruhe-Durlach. Im April 2000 wurde Thornton ständiger Vertreter des Vorstehers beim Finanzamt Mannheim-Stadt. Ab November 2002 leitete Thornton das Finanzamt Neuenbürg bis zu dessen Auflösung Ende 2004. So kam Thornton an das Finanzamt Pforzheim als ständiger Vertreter des Vorstehers und Leiter der Außenstelle Neuenbürg. Im April 2006 folgte die Versetzung zur Oberfinanzdirektion Karlsruhe als Referatsleiter. Ab März 2009 leitete Thornton das Finanzamt Rastatt bis zum Eintritt in den Ruhestand.

Finanzamt Rastatt

Der Amtsbezirk des Finanzamts Rastatt umfasst 17 Gemeinden mit annähernd 165.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Das Finanzamt verfügt über eine Betriebsprüfungshauptstelle, die auch für Außenprüfungen im Bezirk des benachbarten Finanzamts Baden-Baden zuständig ist.

Das Finanzamt ist in Rastatt in drei Gebäuden untergebracht. Das Gebäude in der Bahnhofstraße 21/23 wurde ab August 2017 bei laufendem Betrieb abschnittsweise modernisiert. Seit Januar 2020 kann das Finanzamt das Gebäude wieder vollständig nutzen. Das Land investierte rund 2,9 Millionen Euro in die Sanierung und eine gute Unterbringung der Bediensteten.

Blühende Wiesen auf dem Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT): Mit neuen Schildern wird auf das ökologische Pflegekonzept hingewiesen. Staatssekretärin Gisela Splett und Peter Zöllner, beim Amt Karlsruhe von Vermögen und Bau Baden-Württemberg unter anderem für das Grünflächenmanagement zuständig, machten sich vor Ort ein Bild davon, wie es grünt, blüht, flattert und summt.
  • Naturschutz

110.000 Quadratmeter blühende Wiesen für mehr Artenvielfalt

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Finanzhilfen

Liquiditätshilfe für die Kommunen: Land setzt erhöhte Zuweisungen fort

Wächterhaus der Großherzoglichen Grabkapelle in Karlsruhe
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Besuchszentrum im sanierten Wächterhaus eröffnet

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

300. Jahrestag der Grundsteinlegung von Schloss Mannheim

Finanzministerin Edith Sitzmann und Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin vor der Asiatischen Huftieranlage.
  • Wilhelma

Asiatische Huftieranlage in der Wilhelma ist fertig gestellt

rote Blüten
  • Vermögen und Bau

Bio-Zertifizierung der Schlossgärtnerei im Schlossgarten Karlsruhe

  • Personalangelegenheit

Staatliche Münzen Baden-Württemberg unter neuer Leitung

John Cranko Schule, Ansicht von der Werastraße
  • Vermögen und Hochbau

Neubau der John Cranko Schule in Stuttgart ist fertig gestellt

  • Haushalt

Land beteiligt sich am kommunalen Solidarpakt 2020 des Bundes

PV-Anlage Hochschule Albstadt-Sigmaringen
  • Vermögen und Hochbau

Klimafreundlicher Photovoltaik-Strom für die Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Schafe auf der Weide
  • Neuverpachtung

Staatsdomäne Schafhof hat neuen Pächter

Gläserner Saal
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Feierliche Übergabe des Gläsernen Saalbaus im Schloss Heidelberg

Monumente der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Staatliche Schlösser und Gärten mit „German Brand Award“ ausgezeichnet

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Steuern

Antrag aus Baden-Württemberg erfolgreich: Finanzausschuss des Bundesrats fordert Anhebung der Abschreibungsgrenzen für Unternehmen

  • Steuern

Baden-Württemberg fordert im Finanzausschuss des Bundesrates Anhebung der Abschreibungsgrenzen für Unternehmen

  • Steuern

Anne Thörner ist neue Vorsteherin des Finanzamtes Emmendingen

  • Beteiligungen

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Staatsbäder in Baden-Württemberg

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Finanzhilfen

Land zahlt Kommunen zusätzlich 517 Millionen Euro als Liquiditätshilfe

Hirsch und Greif mit Bohrer und Schwingschleifer
  • Vermögen und Hochbau

Sechster Bauabschnitt für die Sanierung der CRONA-Kliniken am Universitätsklinikum Tübingen beginnt

Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg
  • Steuern

Steuerschätzung für Baden-Württemberg geht von Rückgang der Steuereinnahmen um 3,3 Milliarden Euro im Jahr 2020 aus

Gastronomieeröffnung Grabkapelle
  • Vermögen und Hochbau

Gastronomie an der Grabkapelle auf dem Württemberg eingerichtet

Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes 16 der Hochschule Reutlingen mit Blick auf den Georgenberg im Hintergrund.
  • Vermögen und Bau

Noch mehr klimafreundlicher Photovoltaik-Strom für die Hochschule Reutlingen

  • Beteiligungsfonds

Landesregierung bringt baden-württembergischen Beteiligungsfonds für den Mittelstand auf den Weg

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Landesgartenschau

Mehrkosten für Verschiebung der Landesgartenschau in Überlingen

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

Staatlicher Hochbau stellt Betrieb auch während der Corona-Pandemie sicher