Amtseinführung

Thomas Frey übernimmt Leitung des Finanzamts Leonberg

Jörg Krauss, Ministerialdirektor im Ministerium für Finanzen, hat Thomas Frey als Vorsteher des Finanzamts Leonberg ins Amt eingeführt. Frey folgt auf Werner Fritz, der im Juli 2019 die Leitung des Finanzamts Böblingen übernommen hat.

„Thomas Frey hat in über 28 Jahren in der baden-württembergischen Finanzverwaltung viele wertvolle Erfahrungen sammeln können“, sagte Krauss. „Frey bringt damit die besten Voraussetzungen mit, um das Finanzamt Leonberg erfolgreich zu führen.“ Der Ministerialdirektor wünschte Frey viel Erfolg für seine neue Aufgabe und dankte dem Vorgänger Fritz.

Thomas Frey leitet in Leonberg ein Finanzamt mit 168 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. 28 Anwärterinnen und Anwärter des gehobenen und mittleren Dienstes werden derzeit betreut. „Das Finanzamt Leonberg tut viel dafür, dass wir qualifizierten Nachwuchs für unsere Steuerverwaltung gewinnen“, lobte Krauss.

Jedes Jahr bearbeiten die Beschäftigten des Finanzamts Leonberg unter anderem rund 39.000 Einkommensteuerfälle. Hinzu kommen etwa 29.000 Fälle von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Annähernd 14.000 Unternehmerinnen und Unternehmer werden zur Umsatzsteuer und fast 7.000 zur Gewerbesteuer veranlagt.

Thomas Frey
Herr Regierungsdirektor Thomas Frey stammt aus Calw. An den Universitäten Passau und Tübingen studierte er Rechtswissenschaften. 1991 trat Frey beim Finanzamt Schwäbisch Gmünd in den Dienst der Steuerverwaltung des Landes ein. Ende 1992 wechselte Frey als Sachgebietsleiter zum Finanzamt Aalen und im April 1993 zum Finanzamt Waiblingen. Im April 2003 folgte die Versetzung an das Zentrale Konzernprüfungsamt Stuttgart. An das Finanzamt Stuttgart III kam er im Mai 2009 als Sachgebietsleiter und ständiger Vertreter des Vorstehers. Dazwischen folgte eine Abordnung an die Oberfinanzdirektion Karlsruhe von Juni 2016 bis März 2017, wo er beim Landeszentrum für Datenverarbeitung tätig war. Im September 2019 wurde Frey an das Finanzamt Leonberg versetzt und zu dessen Vorsteher bestellt.

Werner Fritz
Herr Leitender Regierungsdirektor Werner Fritz stammt aus Ludwigsburg. Fritz hat in Tübingen Rechtswissenschaften studiert und trat 1988 beim Finanzamt Stuttgart-Körperschaften in den Dienst der Steuerverwaltung des Landes ein. Nach Stationen beim Landesamt für Besoldung und Versorgung sowie den Finanzämtern Ludwigsburg und Stuttgart III war Fritz ab dem Jahr 2000 beim Finanzministerium Baden-Württemberg als Referent tätig. Im Juni 2005 kam Fritz an das Finanzamt Stuttgart II als Sachgebietsleiter, außerdem wurde er zum ständigen Vertreter des Vorstehers ernannt. Seit März 2009 leitete er das Finanzamt Bietigheim-Bissingen sowie seit Juni 2013 das Finanzamt Leonberg. Seit Juli 2019 ist Fritz Vorsteher des Finanzamts Böblingen.

Finanzamt Leonberg
Der Amtsbezirk des Finanzamts Leonberg hat vier Gemeinden des Kreises Ludwigsburg und fünf Gemeinden des Kreises Böblingen mit insgesamt 177.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Das Finanzamt ist im Ostteil des Leonberger Schlosses sowie im ehemaligen Keltergebäude untergebracht. Daneben gibt es eine Außenstelle im Gebäude Stuttgarter Straße 10.

Das Land investiert in eine gute Unterbringung in den Finanzämtern. Dafür sind im Jahr 2018 insgesamt mehr als 15 Millionen Euro aufgewendet worden, über 700.000 Euro davon für das Finanzamt Leonberg.