Vermögen und Hochbau

Umbau des Nationalparkhauses in Forbach-Herrenwies startet

Visualisierung des Nationalparkhauses Forbach-Herrenwies

Das denkmalgeschützte Gebäude des ehemaligen Rossstalls in Forbach-Herrenwies (Landkreis Rastatt) wird zum Nationalparkhaus umgebaut. In Zukunft soll es die zentrale Anlaufstelle für Besucherinnen und Besucher im nördlichen Teil des Nationalparks Schwarzwald sein. Das Ministerium für Finanzen hat nun die Baufreigabe für den Umbau erteilt, das Land investiert 1,75 Millionen Euro. Wann die Bauarbeiten beginnen können, hängt insbesondere von der Witterung ab. Voraussichtlich wird das im März 2021 sein. 

„Der Nationalpark Schwarzwald erstreckt sich über zwei Gebietskulissen, deshalb sehen wir zwei Anlaufstellen für Gäste vor. Mit dem Nationalparkzentrum am Ruhestein ist mitten im Schwarzwald bereits ein beeindruckender Bau entstanden. Ich bin überzeugt, dass nach dem Umbau auch das neue Nationalparkhaus spannende Einblicke in den Schwarzwald eröffnen wird“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann anlässlich der Baufreigabe. 

„Unbedingt“, ergänzte Umweltminister Franz Untersteller, „im Nationalparkhaus stellen wir die Geschichte des Schwarzwalds und seiner Menschen in den Mittelpunkt – da entsteht eine Fundgrube für alle, die sich für Natur, Heimat und den Schwarzwald interessieren.“

Mit dem Umbau entstehen im ehemaligen Rossstall auf zwei Stockwerken rund 270 Quadratmeter Fläche für Ausstellungen, Besucherinformation und Seminare. Zudem sollen die Außenanlagen rund um das Gebäude neu gestaltet werden. Sowohl das Gebäude als auch die Außenanlagen sollen nach dem Umbau barrierefrei zugänglich sein. Die Wärmeversorgung des Gebäudes erfolgt durch Holzpellets, also durch erneuerbare Energieträger. Für Elektroautos und Pedelecs sollen Elektro-Ladesäulen vorgerüstet werden.

Als Ergänzung zur großen Dauerausstellung im Nationalparkzentrum am Ruhestein wird die Dauerausstellung im Nationalparkhaus den Fokus auf den menschlichen Einfluss auf Natur und Landschaft im Schwarzwald legen. Inhaltlich wird der Bogen von der Wildnis über eine immer stärkere Nutzung durch den Menschen wieder hin zur neu entstehenden Wildnis im Nationalpark geschlagen. Neueste kulturwissenschaftliche Recherchen rund um Herrenwies sollen dabei in die Ausstellung einfließen.

Wie auch beim Nationalparkzentrum Ruhestein übernimmt das Amt Pforzheim des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg die Projektleitung. 

Der Neubau für das Finanzamt Karlsruhe-Stadt
  • Finanzamt

Finanzamt Karlsruhe übergeben

Finanzamt Mühlacker
  • Steuern

Neuer Vorsteher beim Finanzamt Mühlacker

Hirsch und Greif mit Bohrer und Schwingschleifer
  • Vermögen und Hochbau

Kühlwasserversorgung der Universität Konstanz wird erneuert

Visualisierung der sanierten Mensa an der Universität Ulm, Nordansicht
  • Vermögen und Hochbau

Sanierung der Mensa an der Universität Ulm beginnt

Ein Stecker steckt in einem Elektrofahrzeug. Foto: dpa/Daniel Bockwoldt
  • Steuern

Steuerfreie Pauschalen fürs private Laden elektrischer Dienstfahrzeuge werden erhöht

  • Haushalt

Vermögensrechnung vorgelegt

Eine Trainerin bespricht sich auf dem Feld mit ihrer Mannschaft / Foto: stock.adobe.com / rawpixel
  • Steuern

Zahlreiche Verbesserungen im Gemeinnützigkeitsrecht verabschiedet

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

Landesregierung gibt Mittel für Neubau der DHBW in Heidenheim frei

Eine Menschenmenge, nachgestellt aus kleinen Kunststoff-Figuren / Foto: stock.daobe.com / Tim Mueller-Zitzke
  • Personal

Neue Präsidentin beim Statistischen Landesamt

Die festlich beleuchtete Innenstadt von Stuttgart, Blick vom Ehrenhof des Neuen Schlosses.
  • Steuern

Weihnachtsfrieden der Steuerverwaltung

Ein Einfamilienhaus mit Photovoltaik auf dem Dach. Foto: stock.adobe.com / Batorskaya Larisa
  • Bundesrat

Land möchte steuerliche Vorteile für kleine PV-Anlagen erwirken

Naturschutzgebiet Wurzacher Ried
  • Naturschutz

Land hat Fläche im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried erworben

  • Beteiligungen

Land hält seit zehn Jahren Anteile an der EnBW

Dienstreise auf dem Fahrrad
  • Öffentlicher Dienst

Landesreisekostenrecht wird neu geregelt

Visualisierung des Neubaus der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Hochschule Aalen
  • Vermögen und Hochbau

Neubau für die Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Aalen

Sanierung und Erweiterung des Badischen Staatstheaters
  • Vermögen und Hochbau

Sanierung und Erweiterung des Badischen Staatstheaters

Finanzministerin Edith Sitzmann hält zwei 20-Euro-Silbermünzen „Frau Holle“ in die Kamera. Zu sehen ist einmal die Vorderseite der Münze und einmal die Rückseite.
  • Beteiligungen

Produktionsstart der neuen 20-Euro-Silbermünze „Frau Holle“

v.l.n.r.: Umweltminister Franz Untersteller, LUBW-Präsidentin Eva Bell und Finanzstaatsekretärin Gisela Splett beim Spatenstich
  • Vermögen und Hochbau

Spatenstich für die Erweiterung der LUBW in Karlsruhe

Amt Heilbronn des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg
  • Vermögen und Hochbau

Frank Berkenhoff leitet Amt Heilbronn des Landesbetriebs Vermögen und Bau

  • Steuern

Ulrich Kremer übernimmt die Leitung des Finanzamtes Öhringen

Ein Fernglas. Bild: ©maria_savenko - stock.adobe.com
  • Steuerschätzung

Steuereinnahmen stabilisieren sich, Unsicherheit bleibt

Neubau der Apotheke des Universitätsklinikums Heidelberg.
  • Vermögen und Hochbau

Erweiterung der Apotheke des Universitätsklinikums Heidelberg beginnt

Gisela Splett mit neuer Münze
  • Beteiligungen

10-Euro-Münze „Auf dem Wasser“ angeprägt

Finanzamt Stuttgart-Körperschaften
  • Steuern

Vorsteherwechsel beim Finanzamt Stuttgart-Körperschaften