Lohnsteuerkarte

Eintragung eines Freibetrages auf der Lohnsteuerkarte

„Vor der Weitergabe der Lohnsteuerkarte für 2010 an den Arbeitgeber sollten Arbeitnehmer prüfen, ob für sie die Eintragung eines Freibetrages in Betracht kommt. Denn durch den Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte wird bei jeder Lohnzahlung weniger Steuer abgezogen; das monatliche Nettoeinkommen steigt. Die Bürgerinnen und Bürger erhalten so bereits während des Jahres 2010 mehr Geld. Das Warten auf eine mögliche Steuererstattung im Rahmen der Veranlagung entfällt.“ Dies sagte Finanzminister Willi Stächele am Dienstag (20. Oktober 2009) in Stuttgart.

Einen Freibetrag können sich Arbeitnehmer eintragen lassen, denen im Jahr 2010 voraussichtlich hohe Werbungskosten, Sonderausgaben (ohne Vorsorgeaufwendungen) oder außergewöhnliche Belastungen entstehen werden. Das Finanzamt trage einen Freibetrag ein, wenn die um den Arbeitnehmer-Pauschbetrag von 920 Euro geminderten Werbungskosten und die anderen abziehbaren Aufwendungen die Antragsgrenze von 600 Euro übersteigen, so Stächele. Dies sei etwa bei entsprechend hohen Aufwendungen für Fahrten zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte, Fortbildungskosten, Kirchensteuerzahlungen oder steuerbegünstigten Zuwendungen gegeben. Verluste aus anderen Einkünften, wie beispielsweise aus Vermietung und Verpachtung, der Freibetrag für behinderte Menschen und Hinterbliebene oder weitere Freibeträge für Kinder über 18 Jahren könnten ebenfalls auf der Lohnsteuerkarte eingetragen werden. Die Antragsgrenze von 600 Euro gelte in diesen Fällen nicht.

Auch bei Arbeitnehmern, die gleichzeitig aus mehreren Dienstverhältnissen geringe Arbeitslöhne beziehen und über mehrere Lohnsteuerkarten verfügen, ist das Freibetragsverfahren möglicherweise vorteilhaft. Wenn sich aufgrund des geringen Arbeitslohns aus dem ersten Dienstverhältnis kein Lohnsteuerabzug ergebe, könnte auf der weiteren Lohnsteuerkarte mit der Steuerklasse VI ein Freibetrag eingetragen werden, führte der Minister aus. Die noch nicht ausgeschöpften Frei- und Pauschbeträge aus dem ersten Dienstverhältnis würden dadurch beim weiteren Dienstverhältnis berücksichtigt. „Bei Unklarheiten oder Fragen sind die Bearbeiterinnen und Bearbeiter in den Finanzämtern gerne behilflich“, teilte der Finanzminister abschließend mit.

* * *

Die Vordrucke für die Eintragung eines Freibetrages auf der Lohnsteuerkarte können beim Finanzamt abgeholt oder im Internet unter www.formulare-bfinv.de/ffw/content.do in der Menüleiste links bei Bürger → Steuern → Lohnsteuer → Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung 2010 oder Vereinfachter Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung 2010 kostenlos abgerufen werden.

In der Lohnsteuerfibel 2010 "Kleiner Ratgeber für Lohnsteuerzahler" sind mögliche Aufwendungen genannt, für die ein Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte eingetragen werden kann. Der Ratgeber kann im Internet unter www.finanzministerium.baden-wuerttemberg.de in der Menüleiste links unten bei Service → Publikationen → Steuerratgeber kostenlos heruntergeladen werden.

Die Anzahl der Kinder unter 18 Jahren tragen die Gemeinden auf der Lohnsteuerkarte ein.

Quelle:

Finanzministerium
Neues Unterkunftsgebäude Bildungszentrum Freiburg
  • Vermögen und Bau

Neues Unterkunftsgebäude für das Bildungszentrum der Steuerverwaltung

PV-Panels vor einem blauen Himmel / Foto: Asia Chung on Unsplash
  • Steuern

Besteuerung von PV-Anlagen: Bundesregierung setzt Länderforderungen um

Festungsruine Hohentwiel
  • Schlösser und Gärten

Bayaz auf Schlössertour auf der Festungsruine Hohentwiel

Finanzminister Danyal Bayaz
  • Entlastungsvorschlag

„Das ist unser Deutschlandtarif"

Luftaufnahme Residenzschloss Mergentheim
  • Schlösser und Gärten

Bayaz auf Schlössertour im Residenzschloss Mergentheim

Gebäude des Finanzamtes Tübingen
  • Amtseinführung

Neue Leitung beim Finanzamt Tübingen

Finanzstaatssekretärin Splett stellt die Bilanz der Steuerverwaltung in Baden-Württemberg 2021 vor.
  • Steuern

Bilanz der Steuerverwaltung in Baden-Württemberg 2021

PV-Panels vor einem blauen Himmel / Foto: Asia Chung on Unsplash
  • Steuern

Steuererleichterungen für Photovoltaik-Anlagen gefordert

Finanzstaatssekretärin Gisela Splett und Direktor des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Andreas Hölting stellen den Geschäftsbericht Vermögen und Bau 2021 in der Landespressekonferenz vor.
  • Vermögen und Hochbau

Geschäftsbericht der Staatlichen Vermögens- und Hochbauverwaltung 2021

Finanzamtsgebäude Bad Urach
  • Amtseinführung

Neue Leitung beim Finanzamt Bad Urach

Schloss Tettnang
  • Schlösser und Gärten

Beleuchtung an Kulturdenkmälern wird abgestellt oder begrenzt

Dienststelle Vermögen und Bau Amt Heidelberg
  • Amtseinführung

Neue Leitung beim Landesbetrieb Vermögen und Bau Amt Mannheim und Heidelberg

Der Erweiterungsbau der Apotheke an der Uni Heidelberg
  • Hochbau

Apotheke des Universitätsklinikums Heidelberg erweitert

  • Grundsteuer

Grundsteuererklärung: Weitere ELSTER-Ausfüllhilfen veröffentlicht

Pendler stehen an einem Bahhnhof.
  • Steuern

Homeoffice bei Grenzgängern: Pandemie-Regelungen ausgelaufen

Stuttgarter Oper
  • Vermögen und Hochbau

Opernsanierung: Stadt und Land planen gemeinsame Projektgesellschaft

Portraitfoto von Finanzminister Dr. Danyal Bayaz
  • Interview

„Wir werden objektiv ärmer“

„Schöne Gemächer“ von Schloss Weikersheim
  • Schlösser und Gärten

„Schöne Gemächer“ von Schloss Weikersheim eröffnet

Lachende Frau in einer Wohnung
  • Steuern

Wichtiges zur Grundsteuererklärung

Das Gebäude des Landesamts für Besoldung und Versorgung in Fellbach
  • Amtseinführung

Neue Präsidentin des Landesamts für Besoldung und Versorgung

Euro Scheine in Nahaufnahme
  • Steuern

Infos zur Auszahlung der Energiepreispauschale

Sonnenblume
  • Naturschutz auf Landesflächen

Besuch der Domäne Hohrainhof und des Flurbereinigungsgebiets Insinger Bach

Aus der Ukraine geflüchtete Menschen warten am Hauptbahnhpf in Warschau auf die Weiterreise.
  • Ukraine-Krieg

Land und Kommunen einigen sich auf die Verteilung der Flüchtlingskosten

Eine Person arbeitet im Büro am Computer / Foto:stock.adobe.com/Pichsakul
  • Steuergerechtigkeit

Steuerfahndung bekommt eigene Technik zur Telekommunikations-überwachung

Geflüchtete Schüler*innen aus der Ukraine sitzen beim Unterricht mit Schülern aus anderen Ländern in einer Internationalen Klasse.
  • Ukraine-Krieg

Mittel für schulische Betreuung von ukrainischen Schülern