Haushalt

Eppingen wird bei Verschiebung der Gartenschau entlastet

Rendering der Gartenschau Eppingen 2021 / Foto: Gartenschau Eppingen 2021

Das Ministerium für Finanzen, das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sowie die kommunalen Landesverbände haben sich darauf verständigt, die Stadt Eppingen bei der Verschiebung der Gartenschau auf das Jahr 2022 zu entlasten.

Wegen der anhaltenden Pandemie hatte der Gemeinderat von Eppingen Mitte März beschlossen, die Schau ein Jahr später zu eröffnen. Das führt zu einem Defizit von gut 1,9 Millionen Euro. Nach dem nun vereinbarten Finanzierungskonzept trägt das Land 650.000 Euro davon. Ebenfalls 650.000 Euro können aus einer Umschichtung im Landeshaushalt finanziert werden. Dabei handelt es sich um Mittel aus dem Kommunalen Investitionsfonds, über den Kommunen nach Maßgabe des Finanzausgleichsgesetzes Geld für Investitionen zur Verfügung gestellt wird. Die kommunalen Landesverbände haben der Umschichtung zugestimmt. Die Umsetzung im Landeshaushalt bleibt dem Haushaltsgesetzgeber vorbehalten.

„Wir lassen die Stadt Eppingen nicht allein, wir sind solidarisch. Das Land, die kommunale Familie und die Stadt Eppingen selbst tragen die Kosten der Verschiebung gemeinsam“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann. „Das zeigt einmal mehr: Die immensen Herausforderungen dieser Pandemie können wir nur zusammen bewältigen.“

Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL erklärte: „Wir stehen der Stadt Eppingen und den Menschen in der Region als Partner zur Seite, wenn es darum geht, das durch die Verschiebung der Gartenschau entstehende Defizit auf mehrere Schultern zu verteilen und die aktuell schwierige Situation gemeinsam zu meistern. Gartenschauen sind nicht nur für die Entwicklung der Kommunen wichtig, sondern auch für die Bürgerinnen und Bürger der ausrichtenden Städte und Gemeinden sowie für die Besucherinnen und Besucher von wertvoller Bedeutung.“

Steffen Jäger, Präsident des Gemeindetags Baden-Württemberg, sagte: „Es ist sehr bedauerlich, dass auch in diesem Jahr eine Stadt ihre Gartenschau coronabedingt verschieben muss. Viele Jahre Planung und Vorbereitung wurden in Eppingen bereits geleistet, viele Menschen aus dem ganzen Land haben sich auf diese besondere Großveranstaltung gefreut. Um Eppingen in dieser Sondersituation nicht alleine zu lassen, ist die gefundene Lösung sinnvoll und sachgerecht.“

Weitere Informationen

Für Gartenschauen wie in Eppingen erhalten die austragenden Städte und Gemeinden über das Landesprogramm „Natur in Stadt und Land“ Zuschüsse für Investitionen zur Durchführung in Höhe von bis zu 2 Millionen Euro. Bei den größeren Landesgartenschauen beträgt der Investitionszuschuss bis zu 5 Millionen Euro. Die Investitionszuschüsse werden in voller Höhe dem Kommunalen Investitionsfonds entnommen.

Neue Sport- und Schwimmhalle für die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
  • Vermögen und Hochbau

Baufreigabe für die neue Sport- und Schwimmhalle der PH Ludwigsburg erteilt

PV-Panels vor einem blauen Himmel / Foto: Asia Chung on Unsplash
  • Steuern

Steuerbefreiung für Einkünfte aus kleinen PV-Anlagen

Das Gebäude des Bundesrats / Foto: Bundesrat
  • Finanzmarkt

Bundesrat stimmt Gesetz zur Stärkung der Finanzmarktintegrität zu

Visualisierung des künftigen Mannheimer Finanzamtgebäudes / Urheber: Schmucker und Partner
  • Hochbau

Sanierung des Finanzamts in Mannheim startet

Bunte Blumenwiese
  • Naturschutz

Heuneburg: Vitrine zur Archäo-Imkerei

Ein Fernglas. Bild: ©maria_savenko - stock.adobe.com
  • Steuern

Steuereinnahmen stabilisieren sich.

Hirsch und Greif mit Bohrer und Schwingschleifer
  • Vermögen und Hochbau

Weiterer Bauabschnitt des Polizeipräsidiums Einsatz in Bruchsal läuft

Das Gebäude des Bundesrats / Foto: Bundesrat
  • Steuern

Bundesrat stimmt Gesetz zur Eindämmung von Share Deals zu

Hirsch und Greif schneiden an einem Kabel
  • Vermögen und Hochbau

Photovoltaik-Strom für die Verkehrspolizei in Weinsberg

Universitätsbauamt Stuttgart und Hohenheim
  • Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Carmen Zinnecker-Busch leitet Universitätsbauamt

Hirsch und Greif tauchen Pinsel in einen Farbeimer
  • Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Sanierung der ehemaligen Klinikschule der Uni Heidelberg beginnt

Staatssekretärin Gisela Splett und Oberfinanzpräsident Stephan stehen mit der neuen Infotafel vor der Installation.Ignacio Linares / free2rec
  • Biodiversität

Installation mit Totholz am Bildungszentrum Freiburg der Oberfinanzdirektion Karlsruhe

Visualisierung Zellbiologie Universität Freiburg
  • Vermögen und Hochbau

Arbeiten beginnen: Universität Freiburg erhält Ersatzneubau

Blick vom Campusplatz von Westen. / Foto: Oliver Rieger Photography, Stuttgart
  • Hochbau

Neubau für das Interfakultäre Institut für Biochemie übergeben

Ansicht eines Mehrfamilienhauses / Foto: Alexandr Hovhannisyan / Unsplash
  • Steuern

Gesetzentwurf zur Eindämmung von Share Deals liegt vor

3D-Ansicht Fassade JVA Ravensburg Haftplatzgebäude E
  • Vermögen und Hochbau

Justizvollzugsanstalt Ravensburg wird aufgestockt

Eine Erzieherin spielt in einer Kindertagesstätte hinter einer Rollbahn mit Kindern. / Foto: Uwe Anspach/dpa
  • Corona

Schnelltest in Kitas und Kindergärten

Der Neubau des Finanzamts Karlsruhe-Stadt.
  • Hochbau

Hannes Grimm ist neuer Vorsteher des Finanzamtes Karlsruhe-Stadt

Das Rechenzentrum an der Universität Heidelberg im Hintergrund. / Quelle: Gerber Architekten, Dortmund
  • Hochbau

Generalsanierung des Rechenzentrums an der Uni Heidelberg beginnt

Das Forschungsgebäude heiCOMACS an der Universität Heidelberg im Vordergrund. / Quelle: Gerber Architekten, Dortmund
  • Hochbau

Arbeiten für den Forschungsbau heiCOMACS starten

©Health Team Vienna
  • Hochbau

Kunstwettbewerb für den Neubau der Kinder- und Jugendklinik Freiburg entschieden

Blick auf die Nord- und die Westfassade des Geo- und Umweltforschungszentrums.
  • Vermögen und Hochbau

Geo- und Umweltforschungszentrum an die Universität Tübingen übergeben

Das Gebäude des Landesamts für Besoldung und Versorgung in Fellbach

Widersprüche beim LBV nur schriftlich möglich

Kälberstall LAZBW Aulendorf
  • Vermögen und Hochbau

Baufreigabe für einen neuen Kälberstall in Aulendorf erteilt