Neuverpachtung

Staatsdomäne Schafhof hat neuen Pächter

Schafe auf der Weide

Die Staatsdomäne Schafhof in Schöntal-Bieringen hat einen neuen Pächter. Über 58 Hektar Fläche werden von einem jungen Schäfereibetrieb mit rund 500 Mutterschafen und 350 Lämmern, 30 Ziegen, zwei Eseln und Hütehunden bewirtschaftet. 

„Ich freue mich sehr, dass ein junger und engagierter Schäfer die Landesdomäne neu bewirtschaftet. Für den Natur- und Landschaftsschutz ist eine Beweidung der Wiesen im Jagsttal unverzichtbar“, sagte Finanzstaatssekretärin Gisela Splett, in deren Verantwortungsbereich die landeseigene Hofstelle und die dazugehörigen Flächen fallen.

„Die Schafhaltung hat in Baden-Württemberg traditionell einen hohen Stellenwert. Unsere Schäfereien erzeugen hochwertige Produkte und pflegen einmalige Landschaften. Wir bekennen uns ganz klar zur Schafhaltung in Baden-Württemberg und setzen mit der Verpachtung der Domäne Schafhof an einen jungen Schäfer ein klares Zeichen“, sagte Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL. Das Land unterstütze die Schäfereien auf vielfältige Art und Weise. Diese Verpachtung sei ein Beispiel dafür.

Das Land Baden-Württemberg ist Eigentümer der Domäne Schafhof. Seit Jahrzehnten bewirtschaftet und pflegt ein Schäfereibetrieb die landwirtschaftlichen Flächen. Nach dem überraschenden Tod des vorherigen Pächters musste neu verpachtet werden. Zur Domäne gehören 31 Grundstücke mit über 58 Hektar Fläche sowie eine Hofstelle mit Wohnhaus, Schafstall und Wirtschaftsgebäuden.

Die neue Schafherde musste rechtzeitig zur Vegetationsperiode auf die Wiesen geführt werden. Das für die Verpachtung zuständige Amt Heilbronn des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg hat innerhalb kurzer Zeit einen neuen Pächter gefunden. Gemeinsam mit der Landwirtschafts- und der Naturschutzverwaltung konnte die Domäne an den neuen Schäfereibetrieb übergeben werden. Mit den Schafen ist eine ökologische Bewirtschaftung der Flächen gewährleistet. Zudem wird auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel verzichtet.

Weitere Informationen:

Landesweit gibt es 58 Staatsdomänen, also größere landwirtschaftliche Liegenschaften im Eigentum des Landes. Die Gesamtfläche aller Domänen beträgt rund 5.800 Hektar mit rund 1.600 Grundstücken.

29 der 58 Staatsdomänen sind zur landwirtschaftlichen Nutzung verpachtet. Die Betriebe sind nach den Pachtbedingungen zur ordnungsgemäßen Landbewirtschaftung unter Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte verpflichtet. Weitere 29 Domänen betreibt das Land mit Landeseinrichtungen selbst. Die Aufgaben reichen von universitärer Forschungsarbeit zu standortgerechter und umweltschonender landwirtschaftlicher Wirtschaftsweise, über Vollzugseinrichtungen der Justizverwaltung bis hin zu einer Krankenstation für Tiere der Wilhelma.

Blühende Wiesen auf dem Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT): Mit neuen Schildern wird auf das ökologische Pflegekonzept hingewiesen. Staatssekretärin Gisela Splett und Peter Zöllner, beim Amt Karlsruhe von Vermögen und Bau Baden-Württemberg unter anderem für das Grünflächenmanagement zuständig, machten sich vor Ort ein Bild davon, wie es grünt, blüht, flattert und summt.
  • Naturschutz

110.000 Quadratmeter blühende Wiesen für mehr Artenvielfalt

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Finanzhilfen

Liquiditätshilfe für die Kommunen: Land setzt erhöhte Zuweisungen fort

Wächterhaus der Großherzoglichen Grabkapelle in Karlsruhe
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Besuchszentrum im sanierten Wächterhaus eröffnet

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

300. Jahrestag der Grundsteinlegung von Schloss Mannheim

Finanzministerin Edith Sitzmann und Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin vor der Asiatischen Huftieranlage.
  • Wilhelma

Asiatische Huftieranlage in der Wilhelma ist fertig gestellt

rote Blüten
  • Vermögen und Bau

Bio-Zertifizierung der Schlossgärtnerei im Schlossgarten Karlsruhe

  • Personalangelegenheit

Staatliche Münzen Baden-Württemberg unter neuer Leitung

John Cranko Schule, Ansicht von der Werastraße
  • Vermögen und Hochbau

Neubau der John Cranko Schule in Stuttgart ist fertig gestellt

  • Haushalt

Land beteiligt sich am kommunalen Solidarpakt 2020 des Bundes

PV-Anlage Hochschule Albstadt-Sigmaringen
  • Vermögen und Hochbau

Klimafreundlicher Photovoltaik-Strom für die Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Gläserner Saal
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Feierliche Übergabe des Gläsernen Saalbaus im Schloss Heidelberg

Monumente der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Staatliche Schlösser und Gärten mit „German Brand Award“ ausgezeichnet

Nahansicht eines 5-Euro-Scheines / Foto: Didier Weemaels
  • Steuern

Antrag aus Baden-Württemberg erfolgreich: Finanzausschuss des Bundesrats fordert Anhebung der Abschreibungsgrenzen für Unternehmen

  • Steuern

Baden-Württemberg fordert im Finanzausschuss des Bundesrates Anhebung der Abschreibungsgrenzen für Unternehmen

  • Steuern

Anne Thörner ist neue Vorsteherin des Finanzamtes Emmendingen

  • Beteiligungen

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Staatsbäder in Baden-Württemberg

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Finanzhilfen

Land zahlt Kommunen zusätzlich 517 Millionen Euro als Liquiditätshilfe

Hirsch und Greif mit Bohrer und Schwingschleifer
  • Vermögen und Hochbau

Sechster Bauabschnitt für die Sanierung der CRONA-Kliniken am Universitätsklinikum Tübingen beginnt

Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg
  • Steuern

Steuerschätzung für Baden-Württemberg geht von Rückgang der Steuereinnahmen um 3,3 Milliarden Euro im Jahr 2020 aus

Gastronomieeröffnung Grabkapelle
  • Vermögen und Hochbau

Gastronomie an der Grabkapelle auf dem Württemberg eingerichtet

Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes 16 der Hochschule Reutlingen mit Blick auf den Georgenberg im Hintergrund.
  • Vermögen und Bau

Noch mehr klimafreundlicher Photovoltaik-Strom für die Hochschule Reutlingen

  • Beteiligungsfonds

Landesregierung bringt baden-württembergischen Beteiligungsfonds für den Mittelstand auf den Weg

Hände halten einige Euro-Scheine in die Kamera / Foto: Christian Dubovan
  • Landesgartenschau

Mehrkosten für Verschiebung der Landesgartenschau in Überlingen

Hirsch und Greif bauen eine Mauer
  • Vermögen und Hochbau

Staatlicher Hochbau stellt Betrieb auch während der Corona-Pandemie sicher