Staatliche Schlösser und Gärten

Baugeschichtliche Schönheiten

Der Schlossgarten Weikersheim / Foto: Andreas Weise/factum
Schloss Heidelberg / Bild: Matthias Wacker
Schloss Ludwigsburg bei Nacht. Bild: G. Weihs

Von repräsentativen Schlössern über mittelalterliche Klöster bis hin zu Burgen, Grabkapellen, römischen Bädern oder anderen denkmalgeschützten Gebäuden und historischen Gärten: Baden-Württemberg ist reich an baugeschichtlichen Schönheiten.

Ein großer Teil der Kulturliegenschaften wird von den zum Geschäftsbereich des Finanzministeriums gehörenden Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg (SSG) betreut. Sie öffnen, vermitteln, entwickeln und bewahren 62 Monumente landesweit. So machen sie Geschichte lebendig. In Heidelberg beispielsweise ist mit dem Schloss die wohl berühmteste Ruine der Welt zu entdecken (zur Website von Schloss Heidelberg). Schloss und Schlossgarten in Schwetzingen versprühen bis heute den Charme einer barocken Sommerresidenz. Im Neuen Schloss Meersburg wohnten einst die Fürstbischöfe in eleganten Räumen mit weiter Aussicht über den Bodensee. Auf dem Württemberg steht die Grabkapelle zum Gedenken an Königin Katharina – ein klassizistischer Bau voller Anmut und Schönheit. Millionen von Menschen aus aller Welt besuchen Jahr für Jahr die Monumente des Landes. Ein großer Besuchermagnet ist Schloss Heidelberg, gefolgt von Schloss und Schossgarten Schwetzingen und Schloss Ludwigsburg.

Zum Geschäftsbereich des Ministeriums gehört auch der Zoologisch-Botanische Garten Wilhelma in Stuttgart. Vor der Kulisse einer historischen Parkanlage bekommen Gäste Einblicke in eine  reiche Tier- und Pflanzenwelt: Mit an die 11.000 Tieren in etwa 1.200 Arten ist die Wilhelma einer der artenreichsten Zoos weltweit. Außerdem gibt es rund 8.500 Pflanzenarten und -sorten im historischen Park und in den Gewächshäusern.

Andere Kulturstätten im Landesbesitz wie etwa das Blühende Barock in Ludwigsburg oder das Wehrgeschichtliche Museum Rastatt gehören als Gesellschaften zur Zuständigkeit des Ministeriums für Finanzen, wieder andere werden im Auftrag des Landes von Städten, Gemeinden oder Vereinen betreut. Allen gemeinsam ist ein breitgefächertes Führungsangebot mit abwechslungsreichen Themen- oder Kostümführungen, ein buntes Veranstaltungsprogramm und spezielle Angebote für Kinder und Familien.