Pressemitteilung

Hochbau
  • 23.11.2018

Polizeipräsidium Einsatz in Göppingen gestärkt

  • Claus Schüßler, Amtsleiter beim Amt Schwäbisch Gmünd, Finanzstaatssekretärin Gisela Splett und der stellvertretende Landespolizeipräsident im Innenministerium, Dietrich Moser von Filseck (v.l.n.r.) bei der Übergabe in Göppingen.

    Bild: Polizeipräsidium Einsatz Göppingen

Finanzstaatssekretärin Gisela Splett und der stellvertretende Landespolizeipräsident im Innenministerium, Dietrich Moser von Filseck, haben heute in Göppingen das sanierte Unterkunftsgebäude und das erneuerte Küchengebäude übergeben. Zudem können auf dem Areal neue Carports für 30 Fahrzeuge der Polizei genutzt werden.

„Polizistinnen und Polizisten können im sanierten Unterkunftsgebäude angemessen untergebracht und im erneuerten Küchengebäude besser versorgt werden. Auch die hier stationierten Spezialeinheiten und Spezialkräfte nutzen künftig die verbesserte Infrastruktur. Wir sorgen für gute Rahmenbedingungen, damit die Polizei sich auf ihre wichtige Arbeit konzentrieren kann“, sagte Splett.

„Die Angehörigen des Polizeipräsidiums Einsatz leisten Tag für Tag landes- und teilweise auch bundesweit eine hervorragende und wichtige Arbeit für die innere Sicherheit. Eine Investition in den Präsidiumsstandort Göppingen ist somit nicht zuletzt auch eine Investition in die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger. Darüber hinaus ist ein zeitgemäßes Arbeitsumfeld ein wichtiger Faktor, damit die Polizei Baden-Württemberg auch weiterhin ein attraktiver Arbeitgeber bleibt“, so der stellvertretende Landespolizeipräsident.

Das Land hat auf dem ehemaligen Areal der Bereitschaftspolizei das Unterkunftsgebäude saniert und das Küchengebäude erneuert. Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmer sowie Polizeihundeführerstaffel sind künftig angemessen untergebracht. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Spezialeinsatzkommandos und des Personenschutzes hat das Land zudem Ruheräume eingerichtet. Der Brandschutz entspricht den aktuellen Anforderungen. Technik und Organisationstruktur des Küchengebäudes sind nun auf dem neuesten Stand. In den ersten neuen Carports auf dem Areal finden 30 Dienstfahrzeuge Platz. In den nächsten Jahren sollen weitere 101 Stellplätze überdacht werden.

Knapp 11 Millionen Euro hat das Land für diese Baumaßnahmen in den Standort investiert. Das Projekt begann im Sommer 2017 und wurde im Oktober 2018 fertig. Das nächste läuft bereits und soll die Arbeits- und Trainingsbedingungen vor Ort weiter verbessern. Alle Baumaßnahmen setzt das Amt Schwäbisch Gmünd des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg um.

Hinweis
Bildmaterial kann aus unserer Mediathek herunter geladen und mit dem entsprechenden Bildnachweis honorarfrei verwendet werden.

 

 


Porträt

Gisela Splett

Staatssekretärin im Ministerium für Finanzen des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand